1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Einstimmiges Votum für die Beigeordneten

Einstimmiges Votum für die Beigeordneten

Mit dem bewährten Führungstrio, aber teils neuer Mannschaft, hat sich in Grimburg der Ende Mai gewählte Ortsgemeinderat konstituiert. Nicht mehr dabei sind drei Räte, von denen zwei das Ortsgeschehen viele Jahre mitprägten.

Grimburg. Frauen sind auch im neuen Ortsgemeinderat vertreten: je eine in beiden Fraktionen, der Wählergruppe (WG) Weber und der CDU. Neben der erfahrenen Monika Barth (CDU) ist mit Pascale Peter (WG Weber) eine Neue mit dabei. Doch dafür hat sich mit Helga Arm eine langjährige Ortsgemeinderätin verabschiedet. 20 Jahre engagierte sie sich im Rat und gilt damit ebenso wie Gert Borkowski, der nach 25 Jahren im Team nicht mehr kandidierte, als kommunalpolitisches Urgestein.
Ortsbürgermeister Franz-Josef Weber dankte beiden für ihren Einsatz. Arm sei die erste Frau im Rat gewesen und lange Zeit auch die einzige. Daneben engagiere sie sich, ebenso wie ihr Mann Herbert, eines der neuen Ratsmitglieder (WG Weber), unermüdlich ehrenamtlich für die Burg Grimburg. Borkowski, der auch zehn Jahre erster Beigeordneter war, habe einst die erste Freie Wählergruppe im Dorf mit-initiiert. "Damit wurde in Grimburg eine neue Zeitrechnung und ein fruchtbarer Wettbewerb eingeläutet", würdigte Weber. Günter Flasche, das dritte von Weber verabschiedete Ex-Ratsmitglied, sei zwar nur von 2011 bis 2014 dabei gewesen. Doch auch er habe sich immer sachlich eingebracht. Weber dankte im Namen der Gemeinde allen mit einem Weinpräsent.
Harmonisch verlief auch die Wahl der beiden Beigeordneten. Webers bisherige Stellvertreter, der erste Beigeordnete Georg Herrig (WG Weber) und der zweite Beigeordnete Jürgen Loch (CDU), sind auch seine künftigen. Beide wurden ungeachtet des Sitzverhältnisses - die WG Weber hat acht Sitze, die CDU vier - einstimmig vom Rat gewählt.
Anschließend stellte Ortsbürgermeister Weber die erfreuliche Haushaltssituation heraus. Das Betriebsergebnis des Gemeindewaldes sei 2013 mit 45 000 Euro fast doppelt so hoch wie erwartet.
Michael Hülpes, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hermeskeil, gratulierte allen zur Wahl. Dank Burg und Hexenmuseum sei Grimburg ein besonderer Ort und wichtiger Werbeträger. Über den Saar-Hunsrück-Steig erhöhe das Dorf die Bekanntheit der ganzen Region und trage entscheidend mit bei zur Spitzenbewertung des Teilstückes des Premiumwanderweges. Künftig gelte es, wie in allen Orten der Verbandsgemeinde, die Zahl leerstehender Häuser zu verringern, wofür er im Rahmen der Dorfinnentwicklung die Unterstützung der Verwaltung anbot. urs
Extra

Das neue Team: Ortsbürgermeister Franz-Josef Weber, erster Beigeordneter Georg Herrig (WG Weber), zweiter Beigeordneter Jürgen Loch (CDU) sowie die Ratsmitglieder Herbert Arm (WG Weber), Monika Barth (CDU), Heinz Bonerz (WG Weber), Roland Brendel (CDU), Mike Malburg (WG Weber), Jürgen Mayer (CDU), Rainer Müller (WG Weber), Pascale Peter (WG Weber), Roland Weber (WG Weber). urs