Eisige Skulpturen und heiße Öfen in der Glockengießerei

Eisige Skulpturen und heiße Öfen in der Glockengießerei

In der Saarburger Glockengießerei wird es am am Sonntag, 2. Februar, eiskalt und feurig heiß zugleich. Drei Eisbildhauer zeigen dann von 11 bis 20 Uhr live, wie sie aus ihrem Werkstoff Kunstwerke schaffen.

Saarburg. Eiskalte Temperaturen in der Gießhalle und ein Brennofen mit flüssig heißer Bronze: So sah die Arbeit der Glockengießer in Saarburg auch im Winter aus. Heute ist der Ofen erkaltet, und die Gießhalle ist eiskalt.
Das sind optimale Bedingungen für eine außergewöhnliche Kunstveranstaltung, bei der auch die Schmiede wieder angefacht wird: Am Sonntag, 2. Februar, ist die Kulturgießerei von 11 bis 20 Uhr geöffnet, und die Besucher können die Entstehung wunderschöner Eisskulpturen beobachten.
Drei Künstler präsentieren an diesem Tag ihr Können. Mit dabei sind die Eisbildhauer Jean Charles, Lemoy Sylvain Divo und Cathleen Kelkel sowie der Schmied Louis Theobald. Von 11 bis 14 Uhr ist ein Eisbildhauer-Workshop für Erwachsene geplant. Von 11.30 bis 13 Uhr führen sind in der Eiswerkstatt Experimente mit Wasser und Eis geplant.
Die Volkshochschule hat ein Begleitprogramm für Kinder vorbereitet. Ab 15 Uhr beginnt das Kinder-Begleitprogramm der Stadtbücherei. red
Der Eintritt zu der Veranstaltung kostet fünf Euro, Info und Buchungen unter 06581/2336

Mehr von Volksfreund