Endspurt für "Auf Steinisch"

PLUWIG. (red) Der Gemeinderat Pluwig hat für das Baugebiet "Auf Steinisch II" die letzte Runde eingeläutet. In seiner jüngsten Sitzung beschloss er, dort im Frühjahr mit dem Endausbau zu beginnen.

Innerhalb von drei Jahren waren alle Grundstücke im Baugebiet "Steinisch II" verkauft und bebaut worden. Pluwigs Einwohnerzahl stieg dadurch auf 1307 an. Nach Angaben von Ortsbürgermeister Wolfgang Annen hat inzwischen die Vorerschließung eines neuen Baugebietes begonnen. Bisher wurden dort 15 Grundstücke verkauft, und in den kommenden Tagen stehen weitere Beurkundungen an. Für die Jugendlichen wird ein neuer Jugendraum hergerichtet. Zusammen mit der Jugendpflegerin Claudia Allar und den Jugendlichen wurde schon eine Nutzungsordnung erarbeitet. Den Karl-May-Freunden Pluwig dankte der Ortsbürgermeister für das hervorragende Engagement in der Gemeinde und gratulierte zur Verleihung des Rieslingordens. Der Arbeitskreis Weihnachtsmarkt spendet seinen Erlös von 500 Euro für den "Pluwiger Sommer". Annen: "Mit der Spende können wir das Kulturprogramm 2006 in der Gemeinde Pluwig noch umfangreicher gestalten." Der Gemeinderat beschloss weiterhin, die Materialkosten für Renovierungsmaßnahmen im Umkleidegebäude an der Sportanlage in Pluwig gemeinsam mit der Gemeinde Gusterath zu tragen. Die Renovierungsarbeiten übernehmen die Sportler in Eigenleistung.