Energiescouts aus Saarburg erreichen zweiten Platz

Energiescouts aus Saarburg erreichen zweiten Platz

Saarburg (red) Die Energiescouts der Geschwister-Scholl-Schule Saarburg gewinnen einen der zweiten Plätze des Aktionswettbewerbes "Einführung von Energiesparmodellen in Schulen der Region Trier". Der neue Jahrgang der Schüler der Berufsfachschule 1 Wirtschaft und Verwaltung konnte damit an den Erfolg der vorherigen Energiescouts anknüpfen.


In der Karl-Ostermann-Halle in Trier-Irsch fand die zweite Prämierungsfeier der Energieagentur der Region Trier unter der Leitung von Manfred Hamm und Achim Hill statt. In einer Feierstunde mit Staatssekretär Thomas Griese und Triers Baudezernenten Andreas Ludwig sowie Unterstützern und Förderern des Projektes und Vertretern aller achtzehn teilnehmenden Schulen wurden die durchgeführten Projekte gewürdigt und einige besonders ausgezeichnet. Für das kommende Projektjahr haben Umweltministerin Ulrike Höfken und Staatssekretär Griese die Schirmherrschaft zugesagt und übernommen.
Nach einer Begrüßung durch die Schulleiterin der Grundschule Trier-Irsch, Doris Thielen, konnten die Teilnehmer ihre Projekte auf unterschiedlichste Art und Weise dem großen Publikum vorstellen. Die Schüler der Berufsfachschule unter Leitung von Regina Reichel-Adam gaben mittels einer Powerpoint-Präsentation einen Überblick über ihr spannendes Jahr als Energiescouts. In dieser motivierten sie ihre Mitschüler, selbstständige Energiemanager zu werden und damit zur Einhaltung energiesparender Maßnahmen an der Geschwister-Scholl-Schule BBS Saarburg zu werben. Weiterhin informierten sie ihre Mitschüler monatlich zum thematischen Schwerpunkt der Nachhaltigkeit mit Hilfe von Pinnwänden. Ein Besuch der MS Wissenschaft stand ebenso auf der Agenda der Energiescouts wie die Gestaltung und Montage eines zwei Meter großen Projektbaumes zum Thema Nachhaltigkeit in der Pausenhalle der Geschwister-Scholl-Schule (der TV berichtete). Nach der Präsentation nahmen die strahlenden Gewinner die Urkunde dankend entgegen

Mehr von Volksfreund