Entschlossen in die Zukunft

TRASSEM. (jka) Ein voll besetzter Saal, gut gelaunte Gäste, Wein, Musik und ein "Stargast": Nach ein paar ruhigeren Jahren war das Winterfest des Vereins landwirtschaftlicher Fachschul-Absolventen Saarburg ein voller Erfolg. Zwischen Weinprobe und Gang zum Essen wurden zudem langjährige Mitglieder des Vereins geehrt.

Viel mehr Leute hätten nicht reingepasst in den großen Saal im Hotel "Haus Jochem" in Trassem, als der Verein landwirtschaftlicher Fachschul-Absolventen Saarburg sein traditionelles Winterfest feierte. "Die Mitglieder des Vereins sind frühere Landwirtschaftsschüler. Als sie die Schule verlassen haben, sind sie in den Verein eingetreten", erklärte Geschäftsführerin Christine Jäckels. Der Verein existiere seit 1948 und habe etwa 400 Mitglieder, "die über die drei Verbandsgemeinden Kell, Saarburg und Konz, den alten Landkreis Saarburg, verteilt sind." Die Weiterbildung der Landwirte und Winzer sei die Aufgabe des Vereins, daneben organisiere er Freizeitaktivitäten. "Wir freuen uns besonders, dass die Landjugend in den Verein integriert ist", betonte Jäckels. Die Bestätigung lieferte ein Blick in den mit etwa 150 Gästen besetzten Saal. Dass es derart geselliges Fest wurde, sei, so bemerkte Vereinsvorsitzender Günter Hunsicker, in den vergangenen Jahren nicht immer so gewesen. Mut, Entschlossenheit, Selbstbewusstsein, das waren Themen, die auch Dieter Schmitt, Mitglied des Landtags, und der neue Bürgermeister der Verbandsgemeinde Saarburg, Leo Lauer, in ihren Ansprachen an die Vereinsmitglieder wählten. "Ohne Bauern und Winzer wäre Rheinland-Pfalz nicht das, was es ist, und mit diesem Selbstbewusstsein müssen wir auftreten", sagte Schmitt. Einen besonders herzlichen Applaus bekam die ehemalige Deutsche Weinkönigin Petra Zimmermann. Sie traf nicht nur mit ihren Worten die Herzen der Anwesenden, sondern führte auch durch einen großen Programmpunkt des Abends: eine Weinprobe mit sechs Weinen von Mitgliedern des Vereins. Nach dem ersten Wein erreichte der offizielle Teil der Veranstaltung seinen Höhepunkt: Mitglieder wurden für 25-, 40- und 50-jährige Treue ausgezeichnet. Doch nur wenige der Geehrten waren anwesend. Bei Essen, Wein und Musik vom Duo "No Limit" wurde wohl bis in die frühen Morgenstunden gefeiert - das mutmaßte zumindest Christine Jäckels. Und da auch sie als Landwirtin um sechs Uhr morgens wieder zum Melken aufstehen muss und trotzdem feierte, bestätigte sie die Worte Petra Zimmermanns, für die die ehemalige Deutsche Weinkönigin besonders viel Beifall bekam: "Feste feiern und feste arbeiten - ich glaube, die hier Anwesenden können beides." Geehrt für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden: Hans Beck, Peter Benzmüller, Rudolf Engel, Paul Fuchs, Hans Gerardy, Peter Giwer, Johanna Gries-Ollinger, Johann Hein, Leo Hoffmann, Josef Jonas, Adolf Kugel, Alfons Lellig, Emilie Noner-Fell, Otto Ockenfels, Josef Scheuer, Eduard Schneider, Markus Schuster und Kilian Tapp. Geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden: Alfons Breit, Ernst Grimbach, Reinhold Haubrich, Anni Kremer-Biwer und Klaus Schu . Geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft: Peter Fell, Michael Hausen, Helmut Jäckels, Gerhard Lahr, Manfred Linden, Thomas Marxen, Hubert Schartz, Elmar Scheuer, Albert Schneider, Stefan Schmitt und Peter Weber.