Erfolg dank Ehrenamt

KONZ. Mitgliederversammlung hatte der DRK-Ortsverein Konz. Stellvertretender Vorsitzender Bernd Henter begrüßte Aktive und Fördermitglieder.

Der DRK-Ortsverein Konz habe einen vielfältigen Tätigkeitsbereich, der nur dank des starken Engagements der Aktiven und der Mitarbeiter der DRK-Rettungswache abzudecken sei. Insgesamt verfügt der Ortsverein, einschließlich des Jugend-Rotkreuzes (JRK), über 100 Aktive - die wichtigsten Säulen des ehrenamtlichen Dienstes. Die Einsätzeerfolgen bei Groß- und Kleinveranstaltungen. 2003 wurden rund 7000 Stunden hrenamtlicher Arbeit geleistet. Erfreulich sei der Anstieg bei den Blutspendern. Bei zehn Terminen spendeten 1967 Menschen Blut. Der Ortsverein hatte zum Jahresende 2055 Fördermitglieder, durch die Mitgliederwerbung wird mit einem Anstieg in diesem Jahr gerechnet. Weiterhin werden Senioren- und Wirbelsäulengymnastik angeboten. Im vergangenen Jahr wurde beim JRK das Notfallteam "Realistische Unfalldarstellung" ins Leben gerufen, das sich großer Beliebtheit bei den Mitgliedern des JRK erfreut. Laut Kassenbericht ist die Kassenlage zufriedenstellend, was Kassenprüferin Hildegard Maxmini bestätigte. Die Entlastung des Vorstands und der Haushalt 2004 wurden einstimmig verabschiedet. Ortsvereinsvorsitzender Winfried Manns ehrte langjährige Aktive. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Christel Maxmini geehrt, für 15 Jahre Christian Metzen und für zehn Jahre Mirja Zilokowski, Luise Huggler, Kristina Wajonowski und Ike Schuster.

Mehr von Volksfreund