Erfolgreiche Ausbildung

Schwerstkranke, Sterbende und ihre Angehörigen anzunehmen und den letzten Tagen des Lebens Qualität und Würde zu geben ist Ziel des Hospizdienstes. Elf neue Hospizhelfer nehmen ihre ehrenamtlich Arbeit auf.

Saarburg. (red) In 20 Ausbildungsschritten wurden elf Ehrenamtliche über ein Jahr lang von den Schulungsleitern Michael Zimmer, Krankenhaus-Seelsorger, und Agnes Hösch, Palliativschwester auf die ehrenamtliche Hospiz-Begleitung vorbereitet. Der Kurs "Sterbende begleiten" thematisiert die Voraussetzungen, die im Umgang miteinander und auch im Umgang mit den Herausforderungen des Lebens und Sterbens wichtig sind.

Die Ausbilder, die Malteser Saarburg und das Hospiz-Palliativ-Netz gratulieren den elf Hospizhelfern Melanie Benzkirch, Anne Berger, Kathrin Hauser, Silvia Kramp, Christiana Massem, Wendy Mc Queen-Laubenstein, Klara Rach, Karin Schweder, Anthony Van den Oever, Patrick Viala und Irma Zimmer zu ihrem erfolgreichen Abschluss und wünschen Alles Gute und Gottes Segen in der Begleitung Schwerkranker und Sterbender.

Im kommenden Jahr werden unter der Trägerschaft der Malteser Saarburg die Hospizhelfer eingesetzt und unterstützt. Sie sind im Hospiz-Palliativ-Netz Saarburg eingebunden.

Die Malteser planen einen weiteren Kurs im nächsten Jahr. Einen vorbereitenden Abend dazu gibt es am 10. Februar, 19.30 Uhr, im Pfarrheim St. Laurentius Saarburg.

Anfragen unter Telefon 06581/ 95661.