Erst Fassanstich, dann Feuerwerk

ZERF. (hm) Der zweitgrößte Ort in der Verbandsgemeinde Kell am See hat sich für seinen Jahreshöhepunkt, die traditionelle Laurentius-Kirmes, einiges vorgenommen. Zum gelungenen Auftakt trug nicht zuletzt bei, dass Petrus ein Einsehen hatte.

Es ist Samstagabend in Zerf, und der Auftakt des wichtigsten Festes im 1700-Einwohner-Ort steht unmittelbar bevor. Aber noch lassen die Besucherscharen auf sich warten, erst gegen 20.30 Uhr füllt sich der Kirmesplatz unterhalb der Kirche. Ein Grund, unruhig zu werden, ist das für Theo Hasse aber nicht. "Das ist normal", sagt der Beigeordnete der Gemeinde, der in diesem Jahr als Vetreter des in Urlaub weilenden Dorfchefs Manfred Rommelfanger den Fassanstich vornimmt und damit den offiziellen Startschuss für das Kirmestreiben gibt. Das hat im Grunde genommen bereits am Vorabend mit einem Rock-Konzert der beiden Bands "Moya" und "Die Pflegefälle" begonnen. Doch zurück zum Geschehen am Samstagabend: Die Straße "Am Großbach" ist weiträumig gesperrt, Schausteller, Bier- und Weinstände warten auf die Gäste, die nun langsam eintreffen. Dann ist es so weit. Hasse holt mit dem Holzhammer aus, und schon beim ersten Schlag treibt er den Zapfhahn ins Bierfass. "Die Zerfer Kirmes ist eröffnet", ruft er nach vollbrachter Tat in die Runde. Musikalisch unterhalten wird das Publikum anschließend von der dreiköpfigen Band "Joker". Für jeden Geschmack ist beim Programm am Sonntag etwas dabei: Der Festplatz bevölkert sich sofort nach der Messe, die der Kirchenchor Zerf/Hentern mitgestaltet hat. Der Zerfer Musikverein spielt zum Kirmeskonzert auf. Unterhaltungsmusik mit "Joachim" und "Happy Hour" ab 21 Uhr beschließen den Abend. Der eigentliche Höhepunkt erwartet die Besucher aber erst heute: "Der Montag, das ist eigentlich der Tag der Tage an unserer Kirmes", informiert Hasse. "Da trifft sich alles, was Rang und Namen hat, um zu feiern." Das allerdings kann man in angenehmer und romantischer Atmosphäre tun, denn unter anderem findet um 22 Uhr ein Feuerwerk unterhalb der Kirche statt. Alles in allem werden dann tausende Einheimische und Gäste der Zerfer Laurentius-Kirmes ihre Aufwartung gemacht haben.

Mehr von Volksfreund