Erst wandern, dann einparken

GRIMBURG. (red) Es ist eine Premiere: Erstmals veranstaltet der Kreisfeuerwehr-Verband Trier-Saarburg den Familienwandertag und das öffentliche Geschicklichkeitsfahren für Einsatzfahrer der Feuerwehren an einem Tag, und zwar am Sonntag, 21. Mai, in Grimburg.

Die Familienwanderung beginnt um 10 Uhr am Bürgerhaus in Grimburg. Ab 9 Uhr besteht die Möglichkeit, sich für die Wanderstrecke mit einem Frühstück zu stärken. Die etwa acht Kilometer lange Wanderung führt über gut befestigte Wege und schließt eine kleine Führung auf der Burgruine Grimburg ein. Unterwegs werden die Organisatoren von der Feuerwehr Grimburg Erfrischungsstationen einrichten. Nach der Rückkehr zum Bürgerhaus Grimburg haben alle Wanderer die Möglichkeit, sich mit Speisen und Getränken zu zivilen Preisen zu stärken. Eine Voranmeldung zum Mittagessen (Gefüllte Klöße mit Specksoße und Sauerkraut) ist direkt an die Feuerwehr Grimburg zu richten, Telefon 0175/4254152. Nach dem Mittagessen startet um 13 Uhr das Geschicklichkeitsfahren für Einsatzfahrer der Feuerwehren. Bei diesem Wettbewerb soll gezeigt werden, wer sein Feuerwehrfahrzeug unter schwie-rigen Bedingungen am besten beherrscht. Die Teilnehmer müssen unter anderem zügig über Schlauchbrücken fahren, durch ein enge Pylonengasse fahren, sich rückwärts einem Hindernis bis auf wenige Zentimeter nähern, durch ein enge Kurve fahren, an einem bestimmt Punkt anhalten, rückwärts mit Hilfe des Spiegel einparken und zwischen zwei Tonnen durchfahren. Gefahren wird in der Klasse A mit einem Tragkraftspritzen-Fahrzeug und in der Klasse B mit einem Tanklösch-Fahrzeug. Die Sieger nehmen am Landesentscheid teil. Die Siegerehrung findet gegen 17 Uhr statt.