1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Es duftet nach Sommer, Sonne und Urlaub

Es duftet nach Sommer, Sonne und Urlaub

Als Einstieg in die Saison des Freilichtmuseums Konz ist es gedacht, das Rosenblütenfest. Am Sonntag zog es daher viele Besucher in den Roscheider Hof. Hier konnten über 700 Rosen in 30 verschiedenen Arten in einer im Biedermeierstil gehaltenen Gartenanlage bewundert werden.

Konz. Ein Fest der Wohlgerüche gab es am Wochenende im Roscheider Hof. Der Duft von 700 Rosen und mehr als 100 Kräutern lag in der Luft - von Heilpflanzen und Gewürzen bis hin "Zauberkräutern", die aus dem Mittelalter überliefert sind.
"Vom 18. und 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart wird im Freilichtmuseum Roscheider Hof die Alltagsgeschichte sowohl auf über 4000 Quadratmetern Ausstellungsfläche als auch im Freigelände mit über 20 historischen Gebäuden dargestellt", erklärt Hermann Kramp, Geschäftsführer des Roscheider Hofs.
Und das Freigelände war es dann auch, das trotz regnerischen Wetters viele Besucher anlockte. Hier konnten neben dem eigentlichen Rosen- und Kräutergarten auch die vielen Bauerngärten, die in ihren Zeitstilen an die dazugehörigen Häuser angepasst sind, bewundert werden.
Das Rosenblütenfest ist ein buntes Fest, nicht nur für die Nase. So kommt auch Familie Rosche jedes Jahr zum Rosenblütenfest ins Freilichtmuseum. "Es ist einfach wunderbar, hier durch die schönen Gärten zu wandern und dabei den Duft der vielen bunten Rosen in der Nase zu haben", erzählt Anja Rosche.
Neben zauberhaften Düften für die Nase gab es auch etwas für die Ohren. Die Wildflowers komprimierten in ihrer Show 30 Jahre Rockgeschichte und kamen dabei ihrem Vorbild, der amerikanischen Rocklegende Tom Petty, verblüffend nahe.