ETAT 2005 IN ZAHLEN

VERWALTUNGSHAUSHALT: Einnahmen: 6 966 324 Euro; Ausgaben: 7 351 453 Euro; Fehlbedarf: 385 129 Euro (Fehlbedarf im Vorjahr: 126 906 Euro)VERMÖGENSHAUSHALT: Einnahmen und Ausgaben: 1 275 803 Euro (Volumen im Vorjahr: 1 518 307 Euro)VG-UMLAGE: 45 Prozent (Hebesatz im Vorjahr: 44 Prozent)SCHULDENSTAND: 7 518 850 Euro (31.

Dezember 2005)NETTO-NEUVERSCHULDUNG: 187 333 EuroPRO-KOPF-VERSCHULDUNG: 493 Euro (31. Dezember 2005)INVESTITIONEN IM HAUSHALT: Zu den wichtigsten Bereichen, für die die VG im Jahr 2005 Geld ausgibt, zählt der Brandschutz. 220 800 Euro fließen für die Ergänzung und Erneuerung der Feuerwehren und die Anschaffung eines neuen Löschfahrzeugs bei der Reinsfelder Feuerwehr. Am Bau des Ruwer-Hochwald-Radwegs beteiligt sich die VG mit insgesamt 256 000 Euro. Davon werden 44 000 Euro in 2005 fällig. Von folgenden Projekten profitieren vor allem Familien und Kinder: 60 000 Euro sind für die Sanierung der Grundschulen Hermeskeil und Gusenburg vorgesehen. Für 30 000 Euro wird die Gebäudeleittechnik im Schulzentrum Hermeskeil erweitert. 46 800 Euro sind dafür vorgesehen, die Ausstattung der Schulen in der VG mit Mobiliar und Lernmitteln zu verbessern. 165 000 Euro werden 2005 für die Sanierung der Freisportanlage am Schulzentrum Hermeskeil fällig. Die Gesamtkosten betragen 275 000 Euro. 100 000 Euro kostet es, die Sanierung des Hermeskeiler Hallenbads fortzusetzen. 78 000 Euro wendet die VG im Verwaltungshaushalt insgesamt für die Jugendpflege auf. Ungewiss ist nach wie vor die Verwirklichung von zwei Vorhaben: Für die Sanierung des Freibads ist kein Geld eingestellt. "Das übersteigt unsere finanziellen Möglichkeiten bei weitem", sagt VG-Chef Hülpes. Nicht gesichert ist auch die Finanzierung einer neuen Sporthalle für die Grundschule Beuren, die von der Ortsgemeinde gefordert wird.