Exodus-Zyklus von Chagall in Saarburg zu sehen

Ausstellung : Exodus-Zyklus von Chagall in Saarburg zu sehen

Die Kirchengemeinde Sankt Laurentius zeigt eines der Hauptwerke des bedeutenden Künstlers.

(mai/red) Der Exodus-Zyklus des Males Marc Chagall wird in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Trier ab Samstag, 10. August, in der Pfarrkirche St. Laurentius in Saarburg zu sehen sein. In einer musikalisch umrahmten Vernissage, die um 17 Uhr beginnt, wird in dieses Werk eingeführt. Danach ist die Ausstellung bis einschließlich 25. August täglich zwischen 10 Uhr und 17 Uhr geöffnet. Einige Ehrenamtliche haben sich bereiterklärt, die Ausstellung fachkundig zu betreuen und für Fragen zur Verfügung zu stehen.

Der jüdische Maler Marc Chagall (*1887 in Witebsk, +1985 in Saint-Paul-de-Vence) gilt als einer der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts. Gerade für biblische Motive des Alten Testaments ist er auch in Deutschland berühmt geworden. Besonders die Zeit des Exils während des Dritten Reichs nahm massiven Einfluss auf seine Beziehung zur Bibel.

Im Jahre 1966 entstand eines seiner Hauptwerke: der aus 24 Bildern bestehende Exodus-Zyklus. In diesem Werk illustriert Chagall Szenen aus dem Buch Exodus. Er schildert mit den Farb-Lithografien unter anderem den Auszug des Volkes Israel aus Ägypten, die Versklavung und Flucht, die Wüstenwanderung, den Tanz um das Goldene Kalb, den Bundesschluss am Sinai und die stetige Begleitung Gottes. Doch wie kommt die katholische Kirchengemeinde in Saarburg an eine Chagall-Ausstellung? Durch Zufall, heißt es im Pfarrhaus. Pfarrer Georg Goeres habe im Rahmen der jährlich in der Kirchengemeinde gezeigten Ausstellung einen Hinweis bekommen auf eine Frau, die die Chagall-Werke besitze.

Im Ausstellungszeitraum wird es auch ein Rahmenprogramm geben. So wird es am Freitag, 16. August, zwischen 16 und 18 Uhr einen Workshop „Pastellzeichnen nach Marc Chagall“ geben, den die Freie Bildende Künstlerin Cordue leiten wird. Die Teilnehmergebühr beträgt 9 Euro. Dazu besteht die Möglichkeit, sich bis zum 12. August im Pfarrbüro Saarburg anzumelden. Darüber hinaus wird am Sonntag,18. August, um 20 Uhr ein Gottesdienst gefeiert, der besonders das Buch Exodus in den Blick nehmen wird. Am Mittwoch, 21. August, um 20 Uhr wird dann Dekanatskantor Prof. Karl-Ludwig Kreutz Orgelimprovisationen zu den Werken Chagalls vortragen.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei, Spenden für die Pfarrei sind willkommen.

Weitere Informationen im Pfarrbüro St. Laurentius Saarburg, Kunohof 25, Telefon 06581/2260 oder E-Mail:
kath-kirche-saarburg@t-online.de

Mehr von Volksfreund