1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Fachoberschüler setzen sich mit Datenschutz auseinander

Fachoberschüler setzen sich mit Datenschutz auseinander

Bereits zum zweiten Mal absolvierten Elftklässler der Realschule plus und Fachoberschule (FOS) in Konz einen Workshop zu Datenverantwortung und Datenschutz. Das Thema stieß auf Interesse.

Konz. Schwerpunkt Technische Informatik sei, so die Schulleiterin Gabriele Schmidt, ein Bestandteil des MINT-Konzeptes (Mathematik/Informatik/Naturwissenschaften/Technik) der Schule. Der MINT-freundlichen Realschule plus Konz sei es dabei besonders wichtig, dass sich die Schüler neben der Programmierung mit dem Thema Datenschutz auseinandersetzten. Die FOS-Koordinatorin Claudia Hütte erläuterte, dass die Schüler der Klasse 11 an drei Tagen in der Woche ein Praktikum in einem Betrieb absolvierten. Ihr habe daher das Thema "Wie kann ein Unternehmen seine Daten schützen?" und "Welche Fragen dürfen bei einem Vorstellungsgespräch gestellt werden?" besonders am Herzen gelegen. Dass der von Fedor Gehlen, einem Mitarbeiter des Landesbeauftragten für Datenschutz, geleitete Workshop bei den Schülern gut ankam, zeigten die vielen Fragen. "Wie arbeitet Facebook mit den Mitgliederdaten?" und "Wie funktionieren Apps und welche Gefahren gehen von ihnen aus?" wollten sie wissen. Auch der NSA-Skandal und das Freihandelsabkommen interessierten. Gehlen lockerte den Workshop mit witzigen und aussagekräftigen Filmen und Karikaturen auf. Es ist geplant, den Workshop im nächsten Jahr zu wiederholen. red