Fahrer lenkt in Luxemburg Auto in die Mosel

Fahrer lenkt in Luxemburg Auto in die Mosel

Im luxemburgischen Remerschen - vis à vis dem saarländischen Perl - hat ein Autofahrer seinen Wagen in die Mosel gesteuert. Der Mann blieb unverletzt. Die Rettungskräfte zogen das Auto per Seilwinde aus den eisigen Fluten.

Remerschen. Wie die Zeitung Luxemburger Wort berichtet, habe eine Autofahrt am ersten Tag des Jahres direkt in den eisigen Fluten der Mosel geendet. Der Fahrer habe sein Auto unmittelbar ins Wasser gelenkt. Die Rettungskräfte des Einsatzzentrums Schengen vermuteten zuerst, es wären noch Insassen in dem Fahrzeug. Deshalb wurde die Tauchereinheit mobilisiert. Die Polizei machte den Fahrer aber schnell an Land ausfindig. Das Fahrzeug wurde mit Hilfe einer Seilwinde geborgen. red