Fahrt zur Keltenausstellung in der Völklinger Hütte

Fahrt zur Keltenausstellung in der Völklinger Hütte

Weiskirchen. (red) Der Weiskircher Verein für Heimatgeschichte und Denkmalpflege organisiert einen Besuch der Keltenausstellung in der Völklinger Hütte. Die Fahrt findet mit einem Bus am Dienstag, 12. April, ab 14 Uhr ab Marktplatz statt.

Ab 1515 Uhr ist eine Führung gebucht, die 1,5 bis 2 Stunden dauert. Abschließend besteht die Möglichkeit zu einer Kaffee- und Kuchenpause. Die Rückfahrt ist für 18 Uhr geplant, so dass die Gruppe um 19 Uhrwieder in Weiskirchen sein wird.

Die Kosten betragen 10 Euro pro Person und werden im Bus kassiert.

Vor 2500 Jahren war das Saarland mit Luxemburg, Lothringen, Rheinland-Pfalz und dem belgischen Wallonien ein wichtiges Zentrum Europas. Hier lebten Kelten.

Ihre Fürsten sind gefürchtete Krieger. Sie legen den Grundstein für eine neue Kultur, die Latène Kultur. Ihre Schmiede beherrschen die Kunst, Eisen zu gefürchteten Waffen und innovativen Werkzeugen zu formen. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte gibt mit der Ausstellung "Die Kelten - Druiden. Fürsten. Krieger" erstmals einen breiten Einblick in dieses Kapitel unserer Kultur. Es sind mehr als 150 Exponatengruppen in der 6000 Quadratmeter großen Gebläsehalle der Völklinger Hütte zu sehen. Anmeldungen nimmt ab sofort die Hochwald-Touristik Weiskirchen entgegen unter der Telelefonnummer 06876/709-37

Mehr von Volksfreund