1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Familienkitas erhalten Preis bei bundesweitem Wettbewerb

Familienkitas erhalten Preis bei bundesweitem Wettbewerb

Die Gillenfelder Familienkita ist einer von fünf Modellkindergärten in der Region Trier, die jetzt gemeinsam beim Bundeswettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik" ausgezeichnet worden sind. Verliehen wird der Preis heute in Hermeskeil (Kreis Trier-Saarburg).

Gillenfeld/Hermeskeil. Fünf Modellkindergärten wollen seit 2011 die Bildungschancen von Kindern verbessern - insbesondere in Wohngebieten, in denen viele Familien Unterstützung benötigen. In den Familienkitas in Trier, Wittlich, Niederprüm und Gillenfeld sowie im Adolph-Kolping-Kindergarten Hermeskeil sind Eltern ebenso aktiv eingebunden wie die Erzieher. Mütter begleiten die Kita-Gruppen in Lernwerkstätten, Großmütter engagieren sich als Vorleserinnen, und Väter besuchen gemeinsam mit ihren Kindern Sprachförderkurse oder verbessern die Motorik. Die Familienkitas vernetzen die Bildungspartner aus ihrem Umfeld, darunter Jugendämter, Grundschulen und Sportvereine. Eltern können Unterstützungs- und Beratungsangebote direkt in der Kita wahrnehmen. Dazu gehören Deutschkurse, Diskussionen im Elterncafé, Schuldnerberatung sowie Jugendamt- und Kinderarzt-Sprechstunden.
Alle fünf Einrichtungen sind Bestandteil eines gemeinsamen Programms der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Nikolaus-Koch-Stiftung, das den Titel "Mittel.Punkt - die Familienkitas" trägt. Mit diesem Programm sind die Initiatoren beim Bundeswettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik" als einer von 52 Preisträgern unter mehr als 1100 Teilnehmern von einer Fachjury ausgewählt worden. Diese Auszeichnung wird heute ab 10.30 Uhr im Hermeskeiler Adolph-Kolping-Kindergarten vorgenommen. red