Familienprobleme: Neue Anlaufstelle in Konz

Familienprobleme: Neue Anlaufstelle in Konz

Mit der Eröffnung eines Sozialraumzentrums in Konz wird die Jugendhilfe in der Verbandsgemeinde Konz neu geordnet. Statt der zentralen Stelle in der Kreisverwaltung Trier-Saarburg in Trier ist ab sofort ein Sozialraumteam in Konz zuständig. Das Büro in den Schillerarkaden wird am Freitag um 14 Uhr offiziell eröffnet.

Das neue Konzer Sozialraumzentrum ist ein Pilotprojekt im Kreis Trier-Saarburg. Es dient als Anlaufstelle für Eltern und Erziehungsberechtigte, für Kinder und Jugendliche sowie auch für die Fachkräfte in Kindertagesstätten, Schulen und Betreuungseinrichtungen. Ziel ist es, die Hilfe und Beratung vor Ort zu bündeln und so zu verhindern, dass überhaupt Problemfälle mit Betreuungsbedarf entstehen. Problemfälle sind zum Beispiel vernachlässigte Kinder, die darunter leiden, dass ihre Eltern zu wenig Zeit für sie haben - egal, ob die Eltern zu viel arbeiten oder sich wegen Drogen- oder Alkoholproblemen nicht um ihren Nachwuchs kümmern. Mit dem Sozialraumzentrum werden die Wege kürzer gemacht, und die Hilfe wirkt eher präventiv.

Der Kreis Trier-Saarburg investiert insgesamt 540.000 Euro in das Projekt. Neben dem Kreisjugendamt sind der Caritasverband für die Region Trier, die Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Palais aus Trier und das Sozialwerk Saar-Mosel aus Merzig daran beteiligt. Insgesamt sind künftig sieben Mitarbeiter in den Büros in Konz vor Ort.