Feiern mit der Feuerwehr

In Schoden soll drei Tage lang kräftig gefeiert werden. Der Grund: Die Freiwillige Feuerwehr besteht seit (mindestens) 125 Jahren. Zum Auftakt des Festes am heutigen Freitag gibt es einen Rockabend mit zwei Live-Bands aus der Region.

Schoden. (hpü) Seit wann es in Schoden eine Feuerwehr gibt, weiß keiner genau. "Macht nichts", sagen sich die Brandbekämpfer aus der Saargemeinde und feiern trotzdem ihr 125-jähriges Bestehen. Wehrführer Klaus Linster klärt auf: "Das exakte Gründungsjahr der Feuerwehr ist nirgends festgehalten." Nachvollziehbar sei nur das Jahr 1884, als sich die Schodener "Wehr" per Anzeige im "Saarburger Kreisblatt" bei einem Mützenmacher aus Saarburg für die Herstellung von einheitlichen, vor allem aber "billigen, schönen und dauerhaft gearbeiteten" Kopfbedeckungen bedankte. Heute hat die Feuerwehr schmucke Uniformen.

Am Freitag wird gerockt



Gefeiert wird das (offizielle) Jubiläum zusammen mit den 25. Feuerwehrtagen der Verbandsgemeinde Saarburg am Bürgerhaus. Los geht es heute um 20 Uhr mit einem Konzertabend, den die Rock- und Alternativ-Rock-Coverband "String Tonic" eröffnet. Weiter geht es mit "Fanatic Five" aus Irsch. Das Repertoire der Combo besteht im Wesentlichen aus Titeln, die die Band auf ihrer Internetseite als "aktuelle, handgemachte Rockmusik für junge und jung gebliebene Leute, gewürzt mit gelegentlichen, kurzen Ausflügen in die 70er-, 80er- und 90er-Jahre" bezeichnet.

Am Samstag, 22. August, stehen um 13 Uhr ein Wettkampf der Jugendfeuerwehren aus der Verbandsgemeinde (VG) und um 20 Uhr ein Jubiläums-Festakt an, den der Musikverein Ockfen begleitet. Danach gibt es Tanz- und Unterhaltungsmusik.

Der Sonntag, 23. August, beginnt um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst, umrahmt von der Chorgemeinschaft Schoden-Trassem. Der Reservistenmusikzug Trier spielt um 11 Uhr zum Frühschoppen, und um 13 Uhr beginnt eine Fahrzeugausstellung. Der Spielmannszug der Feuerwehr Serrig musiziert zur Eröffnung der Feuerwehrtage der VG um 14 Uhr. Für einen Glanzpunkt am dritten Festtag sorgt um 17 Uhr der Gefahrstoffzug des Landkreises Trier-Saarburg mit einer Schauübung.