1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Ferienfreizeit für Jugendliche ist der Hit

Ferienfreizeit für Jugendliche ist der Hit

Vor 40 Jahren trafen sich Ludwin Michels, Manfred Schuster, Berthold Klein, Valentin Hausen und Herbert Minn im Schießlochtal in einem Wochenendhaus, um dort ihre Freizeit zu verbringen. Damals nannten sie sich "Die Jungs vom Tal der Tränen". Am 31. August 1974 gründeten sie den Camping Club Ockfen.

Ockfen. Die Gründungsmitglieder sind älter geworden. Damals zwischen 16 und 17 Jahre alt, fuhren sie auf Zeltplätze und verbrachten dort erlebnisreiche Stunden. So zelteten sie über Pfingsten regelmäßig in Saarlouis, Luxemburg, am Bostalsee oder in der Eifel an den Maaren. Ab 1980 ging es nach Dernau an die Ahr zum langjährigen Mitglied Heinz Kreuzberg. Der Verein organisierte auch Veranstaltungen: Skatturniere, Preismaskenbälle, Sommerfeste, Fahrten in den Frankfurter Zoo, zum Europapark Rust oder den Karl-May-Festspielen in Elspe und nahm an Weinfesten, Kappensitzungen und Fastnachtsumzügen teil. Mitglieder engagierten sich für die Renovierung des Bockstein-Kreuzes und die Aufstellung einer Fahnengruppe. Daneben schafften die Männer und Frauen Großraum-, Küchen- und Kleinzelte sowie Kochgeschirr an. Heute ist das gemeinsame Jugendzeltlager mit Jungen und Mädchen zwischen sieben und 15 Jahren aus dem Kreis Trier-Saarburg Höhepunkt des Jahres. So veranstaltet der Camping Club bereits seit 1979 mit 30 bis 40 Kindern in den Sommerferien eine zehntägige Ferienfreizeit. Wenn die Aktivitäten auch zurückgegangen sind, so blickt der Verein doch auf eine erlebnisreiche Vergangenheit zurück. Daher wurde in der Weinstube Gerhard Klein gefeiert. Vorsitzende Daniela Kucharski ehrte langjährige Vereinsmitglieder mit Urkunde und Präsent. red