1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Fest in Saarburg: Detektive jagen Glockendieb durch die Stadt

Fest in Saarburg: Detektive jagen Glockendieb durch die Stadt

Die Glockengießerei Mabilon kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Heute sind dort ein Museum und ein soziokulturelles Zentrum untergebracht. Am Sonntag stellen sich beide Einrichtungen vor. Bereits morgen, Samstag, spielt ab 19.30 Uhr die Irish-Folkmusic-Band Jack in the Green.

Saarburg. Die alte Gießhalle der Mabilon\'schen Glockenfabrikation strahlt eine besondere Stimmung aus. Dass sie - quasi von einem Tag auf den anderen - zum Gießen von Glocken oder Plastiken reaktiviert werden kann, hat sie erst jüngst wieder bewiesen.
Es ist ein Ort, in dem neben Handwerkern, auch immer wieder Künstler ihr Können zeigen.
So auch morgen, Samstag, 19.30 Uhr, wenn die Band Jack in the Green dort auftritt. Die fünf Musiker aus dem Saarland spielen irische und bretonische Musik. Zum Konzert gibt es irische Spezialitäten im Café Urbanus.
Einen Tag später, am Sonntag, lädt die Kulturgießerei zu einem Tag der offenen Tür ein. Für einen Euro pro Person führen die Museumsführer um 11, 13.30 und 15 Uhr Gruppen durch die historische Glockenmanufaktur. Dabei wird den Besuchern erklärt, weshalb vor mehr als 230 Jahren Urbanus Mabilon in Saarburg sesshaft wurde und wie er und seine Nachfahren Glocken entworfen und gegossen haben. Zu sehen sind das Zeichen- und das Lehmzimmer, die Schmiede, die Zimmerei und das Herzstück der historischen Anlage: die Gießhalle.
Zum Ausprobieren lädt der neu entwickelte Mitmach-Parcours ein: Hier lässt sich anschaulich nachvollziehen wie aus Erz mithilfe von Ton und Geschick eine Glocke wird.
Höhepunkt des offenen Museumstags ist ab 15 Uhr die Jagd nach Mister X. Er hat eine Glocke aus dem Museum gestohlen.
Jetzt sind die Museumsbesucher gefragt, denn in detektivischer Kleinarbeit müssen sie ihn stellen. Der Treffpunkt für alle Detektive ist vor der Kulturgießerei.
Die Kinder- und Jugendkunstschule lädt Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren für zehn Euro ein, selbst eine Glocke herzustellen (13 bis 14.30 Uhr). itz