Festliche Wallfahrt

KONZ/SAARBURG. (red) Das Dekanat Konz-Saarburg lädt alle Gläubigen zur Teilnahme an der Pfingstnovene am Grab des Heiligen Lutwinus in der Pfarrkirche Mettlach ein. Die Wallfahrt ist am 30. Mai. Um 17.40 Uhr beginnt die Pilgerprozession ab Lutwinusstatue am Marktplatz in Mettlach.

Um 18 Uhr ist ein festliches Pilgeramt mit den Dechanten Klaus Feid (Dekanat Konz-Saarburg) und Klaus Leist (Dekanat Völklingen). Die Predigt hält Pfarrer Thomas Schmitt aus Mettlach. Der Projektchor des Dekanates Konz-Saarburg singt die "Missa brevis" mit Orgelbegleitung von Jacob de Haan sowie das "Veni sancte spiritus" von Michael Haydn für Chor und Orchester. Um 21 Uhr schließt sich ein Abendlob an. Die Kirchenchorgruppe Serrig und Taben-Rodt sowie die Choralschola der Kirchenmusiker tragen Gesänge aus Taizé und einen gregorianischen Choral vor. Dekanatskantor Karl Ludwig Kreutz präsentiert eine Orgelimprovisation über "Veni creator spiritus" Zwischen Pilgeramt und Abendlob sorgt die Pfarrgemeinde Mettlach für das leibliche Wohl, unter anderem mit dem speziellen Wallfahrtsbier vom Mettlacher Abtei-Bräu. Die Anreise zum Wallfahrtsort erfolgt mit eigenem Auto oder mit der Bahn. Die Mettlacher Wallfahrt zum Grab des Heiligen Lutwinus, deren Ursprung nachweislich auf das Jahr 941 zurückgeht, wird in der Zeit der Pfingstnovene von Christi Himmelfahrt bis Pfingsten gehalten. Viele Gemeinden des Dekanats Konz-Saarburg werden in den historischen Pilgerlisten erstmals namentlich bezeugt.