Feuer gelöscht - Gold gewonnen

Sie retten, löschen, bergen und schützen - so lautet der Slogan, der zur Darstellung der Tätigkeiten der Feuerwehren Verwendung findet. Den obligatorischen Nachweis ihrer Leistungen erbrachten Feuerwehrleute des Kreises Trier-Saarburg bei Prüfungen in Zerf.

Zerf. (hm) Das Aufgabengebiet der Feuerwehren umfasst heute die Bereiche Brandschutz, technische Hilfe, Wasserschutz, Wasserschutz und Gefahrstoffe. "Zur Erfüllung dieser weit gefächerten Aufgaben sind eine gut durchdachte Organisation, eine moderne Ausrüstung und eine gründliche Ausbildung erforderlich", informierte Friedrich Mick, Öffentlichkeitsbeauftragter im Kreisfeuerwehrverband Trier-Saarburg. "Die Feuerwehren zeigen im Alltag, welch hohen Leistungsanforderungen sie gerecht werden müssen."Abzeichen in Gold, Silber und Bronze

Aber auch bei Übungen und Wettkämpfen erhalten der Einzelne und die Gruppe in einer Feuerwehr Gelegenheit, das Leistungsvermögen und die Leistungsbereitschaft unter Beweis zu stellen. Der Kreisfeuerwehrverband Trier-Saarburg bietet hierzu den Erwerb des Feuerwehrleistungsabzeichens in den Stufen Bronze, Silber und Gold an. In diesem Jahr erfolgte die Abnahme in drei Stufen auf dem Gelände der Ruwertalhalle in Zerf. Mehr als 70 Feuerwehrfrauen und -männer aus dem Kreis Trier-Saarburg stellten unter den Augen ihrer Wehrführer, den VG-Wehrleitern und vor allem einem qualifizierten Wertungsrichterteam ihren hohen Leistungs- und Ausbildungsstand unter Beweis. ´Dies galt insbesondere für die Leistungsstufe in Gold, die auf ein hohes Leistungsniveau ausgerichtet ist. Insgesamt acht Feuerwehrgruppen stellten sich den kritischen Augen der Wertungsrichter. "Zu den Prüfungsarten für die Stufe Bronze gehören Löscheinsatz, Erste Hilfe, Vorführung von Knoten, Schnellkuppeln einer Saugleitung und theoretische Prüfung des Gruppenführers und Maschinisten", erläuterte Mick. In der Stufe Silber musste ein Löscheinsatz unter erschwerten Bedingungen durchgeführt werden. Weiter gehörten dazu die Ausführung einer technischen Hilfeleistung sowie theoretische Prüfungen der Gruppenführer, Maschinisten, Meiler und Angriffstruppführer. In der Leistungsstufe Gold erfolgten ein Lösch- und Hilfeleistungseinsatz sowie theoretische Prüfungen der Gruppenführer, Maschinisten, Melder, Angriffstrupps, Wasser- und Schlauchtrupps. Zur Abnahme des Feuerwehrleistungsabzeichens in Gold waren diesmal zwei Schadensereignisse vorgesehen, ein Brand in einer Werkstatt und ein Gefahrstoffunfall.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort