1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Feuerwehr übt Großeinsatz in Konzer Innenstadt

Feuerwehr übt Großeinsatz in Konzer Innenstadt

Die Annahme: In der Tiefgarage einer großen, dem Seniorenheim gegenübergelegenen Wohnanlage hat es eine Verpuffung gegeben, ein Personenwagen steht in Flammen, dichter grauer Rauch durchzieht die Treppenhäuser. In dichter Folge treffen die Fahrzeuge an der Brandstelle ein, die Mannschaften sitzen ab, werden knapp eingewiesen.

Schläuche werden ausgerollt, die Träger der gelb lackierten Atemschutzgeräte legen ihre Ausrüstungen an, aus einem Fenster in der dritten Etage ruft jemand um Hilfe, die Drehleiter wird ausgefahren, der Mann gerettet. Dann wird ein Trupp in den Keller geschickt, worin sich noch Personen aufhalten. Nach ihrer Rettung werden sie den Helfern des Deutschen Roten Kreuzes übergeben. Das Publikum ist von der Präzisionsarbeit der Feuerwehr beeindruckt.
Die Übung dauert rund eineinhalb Stunden - aufmerksam beobachtet von Kreisfeuerwehrinspekteur Stefan Sihr und Verbandsgemeinde-Wehrleiter Werner Jakobs. Noch sind die Ergebnisse der Übung nicht ausgewertet, aber es gab schon Lob für das Engagement der beteiligten freiwilligen Feuerwehren aus Konz-Stadt, Niedermennig, Könen, Wiltingen, der Feuerwehreinsatzzentrale Konz sowie des DRK Konz und Saarburg. kdj