Film: So kämpften Frauen für ihre Rechte

Film: So kämpften Frauen für ihre Rechte

Um die Bewegung fürs Frauenwahlrecht in England geht es im Film "Suffragette", den die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Konz am Mittwoch, 25. Januar, 19 Uhr, im Kolpingheim Konz-Karthaus zeigt. Die Beauftragte Iris Molter-Abel zeigt den Film in Zusammenarbeit mit der Kolpingfamilie Konz-Karthaus.

Darum geht es im Film: 1903 gründete Emmeline Pankhurst in Großbritannien eine Frauenbewegung, die mit passivem Widerstand und Hungerstreiks unter anderem dafür kämpfte, wählen zu dürfen. Der Eintritt zur Filmvorführung ist frei. red

Mehr von Volksfreund