Hermeskeil: Fischfestival Saar-Hunsrück unterstützt regionale Zucht

Hermeskeil : Fischfestival Saar-Hunsrück unterstützt regionale Zucht

Wer Leckeres rund um die heimischen Fischarten kennen lernen möchte, sollte zum dritten Fischfestival Saar Hunsrück kommen. Vom 12. bis 19. April findet es statt. In den heimischen Flüssen, Seen und Fischzuchten kann man eine große Vielfalt an Speisefischen entdecken.

In der Region finden Forellen, Saiblinge, Hechte und Zander mit klarer Luft und sauberem Wasser gute natürliche Voraussetzungen.

Das 2017 gestartete Fischfestival möchte die Qualität des regional und nachhaltig produzierten Fischs bekannter machen und die Gäste mit seinem Geschmack begeistern. 18 Restaurants aus der Premium-Wanderregion Saar-Hunsrück nehmen an der Aktion teil und bieten bis Karfreitag leckere Fischkreationen an.

Ergänzt werden die Angebote auf den Speisekarten durch ein interessantes Rahmenprogramm mit kulinarischen Wanderungen und einem Menüabend begleitet vom Fischsommelier der Großregion, Marc Rosengarten.

Die Angebote der Gastronomen, zu denen unter anderem das Ferienpark-Restaurant Landal Hochwald in Kell am See, das Restaurant St. Erasmus in Trassem, der Bahnhof in Thalfang und der Landgasthof Rauland in Thalfang zählen, und die Veranstaltungsevents sind abrufbar unter www.saar-hunsrueck-steig.de/kulinarik. Mit dem Forellengut Rosengarten in Trassem und dem Forellenhof Trauntal in Börfink gibt es im Naturpark Saar-Hunsrück zwei mittelständische Produzenten, die eine naturnahe Fischzucht auf der Grundlage von hoher Wasserqualität, hochwertigem Futter und tiergerechter Besatzdichte betreiben.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Naturpark Saar-Hunsrück erhalten Sie unter www.naturpark.org oder bei der Naturpark-Geschäftsstelle in Hermeskeil unter Telefon 06503/92140.

Mehr von Volksfreund