Flächenzahlung für Landwirte

TRIER-SAARBURG. (red) Flurstücke, die bisher im Rahmen der Flächenzahlungen nicht beihilfefähig waren (Dauerkulturen, Dauergrünland, Wald), können Landwirte für Ausgleichszahlungen in Anspruch nehmen, wenn im Gegenzug andere bisher beihilfefähige Ackerflächen die Beihilfeberechtigung verlieren.

Der Austausch muss bei der Kreisverwaltung Trier-Saarburg beantragt und dort genehmigt werden. Der Antrag auf Genehmigung für einen Flächentausch muss bis zum 1. Dezember (Ausschlussfrist) bei der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier gestellt werden. Ein Formblatt ist bei der Kreisverwaltung erhältlich. Weitere Auskünfte gibt es unter den Telefonnummern 0651/715-435/ -320/ -411.

Mehr von Volksfreund