Foolin’ Around 2019 erstmals bei Saarburger Mittwochskonzerten auf Boemundhof

Saarburger Mittwochskonzerte : Wie ein Konzertsaal, nur draußen

Foolin’ Around war erstmals bei den Saarburger Mittwochskonzerten auf dem Boemundhof dabei. Die Musik hat 500 Zuhörer angelockt.

Fünf Saarländer und ein Saarburger: Foolin’ Around (auf Deutsch: Herumalbernde), spielten erstmals bei einem Mittwochskonzert auf dem Boemundhof in Saarburg. Die großen Titel der Rock- und Popgeschichte der vergangenen 40 Jahre haben sie drauf und klingen dabei fast wie die Originale.

„Wir haben Spaß auf der Bühne, und den zeigen wir dem Publikum auch“, erklärt dazu Keyboarder Dominik Stürmer. Noch zu ihrer Schulzeit, 1995, fanden sich die sechs Freunde zusammen, frei nach der saarländischen Methode, ich kenne einen, der einen kennt …

Sie nehmen sich selbst nicht allzu ernst, die Musik aber sehr wohl. Bei den gespielten Titeln achten sie streng auf Werktreue. Sänger Daniel Mirtennutz klingt manchmal wie die Originale. Dabei hören sie sich bei Genesis-Titeln wie „Jesus, he knows me“, „Chasing Cars“ von Snow Patrol oder „With or without you“ von U2 an, als wären diese Bands nach Saarburg gekommen.

Viele Musiker schätzen die besondere Atmosphäre des Boemundhofes, so auch Foolin’ Around. Sänger Daniel erklärt das so: „Das hört sich hier an wie im Konzertsaal, nur im Freien.“ Hier spiele man auch vor Leuten, die gekommen sind, um zuzuhören. Das sei, beispielsweise auf Volksfesten, nicht immer so, und deshalb ein besonderes Erlebnis für die Band und ihr Publikum. Dessen Zahl steigerte sich von anfangs kaum 200 auf mehr als 500 im Laufe des Abends. Der Boemundhof zieht mittwochs magisch an.

Die Besetzung der Band: Daniel Mirtennutz: Gesang; Frank Leppmeier: Schlagzeug; Georg Tabellion und Christoph Alt: Gitarren; Markus Stöhr: Bass; Dominik Stürmer: Keyboards.