Frank Görgen siegt blitzschnell

Das traditionelle Blitzschachturnier des SV Kell am See im Gasthaus "Zum friedlichen Landmann" in Kell hat Frank Görgen problemlos für sich entschieden.

Kell am See. 14 Teilnehmer im Alter von 9 bis 45 Jahren spielten beim Karfreitags-Blitzschachturnier des SV Kell am See im Vereinslokal "Zum friedlichen Landmann" gegeneinander.Die Organisatoren des Turniers, Winfried Klaeser, Karl-Heinz Keil und Matthias Klaeser zeigten sich sehr zufrieden mit der Beteiligung und den Ergebnissen.In 13 Durchgängen spielte jeder gegen jeden. Es war nicht nur ein Kampf gegen den Gegner, sondern auch gegen die Uhr. So hatte jeder Spieler fünf Minuten Zeit, die entscheidenden Züge zu setzen. Spannende Spiele, viel Konzentration und dennoch eine gute Stimmung herrschten bei diesem Turnier, das sich über mehr als drei Stunden hinzog. Das Turnier begann mit einer Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Abteilungsleiter, Manfred Hornetz, der seit 15 Jahren die Abteilung geführt hatte, obwohl er seit seiner Kindheit blind war. "Wir haben Hornetz posthum zum Ehrenmitglied des Sportvereins Kell am See ernannt", sagte SV-Vorsitzender Horst Zimmert. "Die Bestrebungen liefen zu seinen Lebzeiten, doch es konnte leider nicht mehr zu der Ernennung kommen. Er hat so viel für die Abteilung Schach getan, das kann man nicht hoch genug bewerten."Derzeit führt Winfried Klaeser die Geschäfte kommissarisch, doch im Juni wird sein Sohn die Nachfolge Hornetz\' antreten. hmExtra

Sieger des Blitzschachturniers wurde Frank Görgen. Den zweiten Platz holte nach Stichkampf Michael Konz. Dritter wurde Jonas Hans, der sich erst in einem Stechen mit drei Partien dem zweitplazierten Michael Konz geschlagen geben musste. Bester jugendlicher Schachspieler des Turniers wurde Johannes Huwer auf Platz 4. Der jüngste Teilnehmer war mit neun Jahren Nicolas Kick. Er belegte Platz acht. hm svkell.de