Frei Fahrt durch Zerf: Ausbau der Ortsdurchfahrt abgeschlossen

Straßenausbau : Freie Fahrt durch Zerf: Ausbau der Ortsdurchfahrt abgeschlossen

Der Landesbetrieb Mobilität hatte es vor ein paar Wochen angekündigt: Die Dauerbaustelle im Zerfer Ortskern ist verschwunden, der Ausbau der Ortsdurchfahrt beendet. Für Autofahrer bedeutet dies wieder freie Fahrt durch den Hochwaldort.

Es ist geschafft: Nach etwas mehr als zwei Jahren Bauzeit ist der Ausbau der Ortsdurchfahrt in Zerf abgeschlossen. Autofahrer können den Ort wieder uneingeschränkt vom Kreisverkehr an der B 268 bis zum Ortsausgang in Richtung B 407/Hermeskeil passieren. Seit dem Spätsommer 2016 wurden an der 970 Meter langen Hauptdurchfahrtsstraße die Fahrbahnen, Gehwege und Parkstreifen erneuert, neue Kanäle, Wasserleitungen, Strom- und Glasfaserkabel fürs schnelle Internet verlegt. Kosten: insgesamt etwa 3,5 Millionen Euro, aufgeteilt auf Bund, Werke und Ortsgemeinde. Mit dem Abschluss des Großprojekts fällt nun auch die seit 2016 ausgewiesene Umleitung zur B 407 über Greimerath weg.

Mehr von Volksfreund