1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Freibad, Ortsrallye und Gruselgeschichten

Freibad, Ortsrallye und Gruselgeschichten

"Vorhang auf, wir machen Zirkus!" lautete das Motto der Ferienfreizeit der Hermeskeiler Pfarrei St. Franziskus. 50 Kinder und neun Betreuer waren eine Woche lang rund um Jünkerath in der Eifel unterwegs. Auf dem Programm standen Besuche im Tierpark und in der Sprudelfabrik sowie eine Nachtwanderung mit Gruselfaktor.

Hermeskeil/Jünkerath. Die Ferienfreizeit der neuen Hermeskeiler Großpfarrei St. Franziskus führte die Teilnehmer in diesem Jahr in die Vulkaneifel. Die 50 Kinder und Jugendlichen und ihre neun Betreuer machten eine Woche lang im Don-Bosco-Haus der Salesianer Don Boscos in Jünkerath Station. Von dort aus ging es auf zahlreiche Ausflüge in die Umgebung, unter anderem ins Freibad, zum Mineralwasserhersteller Gerolsteiner und zu den Tiergehegen des Eifelparks Gondorf.
Besuch beim Orgelbauer


Zum Programm, das unter dem Leitmotiv der Pfarrei "Gemeinsam achtsam" stand, zählten außerdem eine Ortsrallye durch Jünkerath und der Besuch bei einem Eifeler Orgelbaubetrieb. Dort erfuhren die Kinder zum Beispiel, dass es ungefähr ein Jahr dauert, ein solches Instrument zu fertigen.
Spannend wurde es, als alle gemeinsam zu einer Grusel-Nachtwanderung aufbrachen. Nach einer kurzen Einstimmung mit einer Gruselgeschichte am Lagerfeuer hatten die Kinder und Jugendlichen bereits Gänsehaut. Verstärkt wurde dieses Gefühl von dunklen Gestalten, gespielt von einigen Betreuern, denen man unterwegs über den Weg lief. Am Ende kamen jedoch alle wieder heil am Don-Bosco-Haus an.
"Vorhang auf, wir machen Zirkus!" hieß das Motto der Abschlussfeier, zu der auch die Eltern eingeladen waren. Das Programm für die Manege wurde von den Kindern selbst zusammengestellt. Es gab eine Hip-Hop-Gruppe, die eine Choreographie ausarbeitete, eine Body-Percussion-Arbeitsgemeinschaft, eine Diabolo-Truppe und angehende Komiker in der Sketch-AG. Als Überraschungsgast trat der Zauberkünstler Jabutri auf. red