FREIZEIT

HERMESKEIL/REINSFELD. Ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder sogar Winter - auf dem Ruwer-Hochwald-Radweg können Freizeitsportler fast das ganze Jahr über aktiv sein. Gestern haben sich Tourist-Info-Chef Herbert Schindler und Rolf Theis vom Skiclub Hermeskeil auf den Schlitten gesetzt, um auf der früheren Trasse der Hunsrückbahn zwei Langlaufloipen zu spuren.

Zwischen der Hermeskeiler Tennishalle und dem Reinsfelder Bahnhof können Wintersport-Fans ab sofort ihre schmalen Bretter anschnallen und auf einer Strecke von hin und zurück fast 13 Kilometer "Cracks" wie René Sommerfeldt oder Evi Sachenbacher nacheifern. "Auf dem Weg kann auch geskatet werden", betont Schindler. Wie lange die neue Wintersport-Attraktion im Hochwald genutzt werden kann, ist allerdings offen. Denn schon für die nächste Woche ist Tauwetter vorhergesagt. (ax)/Foto: Axel Munsteiner