Freudenburg: Land bezuschusst Bolzplatzbau

Freudenburg: Land bezuschusst Bolzplatzbau

Der Bolzplatz in Freudenburg soll kommen: Ortsbürgermeister Bernd Gödert hat mitgeteilt, dass die Gemeinde einen Landeszuschuss in Höhe von 4500 Euro vom Innenministerium erhalten habe.

Freudenburg. (jka) Die Ortsgemeinde Freudenburg kann ihren Bolzplatz neben dem Sportplatz nun fertig herrichten. Die Gemeinde erhält vom Mainzer Innenministerium 4500 Euro für die Anlegung des Platzes. Das hat Ortsbürgermeister Bernd Gödert mitgeteilt. Bisher war die Fläche dafür neben dem Sportplatz zwar schon da, aber noch nicht fürs Bolzen geeignet. So hat der Zaun zur Landesstraße hin bislang ein großes Loch, es fehlen noch Tore. Mit dem Zuschuss des Landes können nun sowohl der Zaun zur Landesstraße repariert wie auch die Tore angeschafft werden.

Die Jugendgruppe möchte darüber hinaus in eigener Regie und mit finanzieller Unterstützung der RWE-"Aktion vor Ort" selbst ein Beachvolleyballfeld bauen. Der notwendige Begrenzungszaun wird nun ebenfalls finanziert. "Die Zahl der Kinder und Jugendlichen ist aufgrund von Zuzügen in den Neubaugebieten Steffensbungert und Burgbungert stark gestiegen. Deshalb war es erforderlich, diesen einen geeigneten Ort anzubieten, an dem sie nachmittags spielen können", sagt Gödert.