1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Freudenburger Friedhofstreit beendet

Freudenburger Friedhofstreit beendet

Freudenburg (itz) Ortsbürgermeister Bernd Gödert hat in der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderats Freudenburg mitgeteilt, dass der Friedhofstreit rechtskräftig abgeschlossen sei. "Die Klägerin hat nach Mitteilung unserer Anwältin beim Oberverwaltungsgericht keinen Antrag auf Zulassung der Berufung gestellt", sagte Gödert.


Mehrere Jahre stritten die Gemeinde Freudenburg und eine Klägerin darüber, ob die Urne der Mutter neben ihrem Mann in einem Reihengrab bestattet werden dürfe oder nicht (der TV berichtete mehrfach). Die Mutter der Klägerin war nur wenige Wochen nach Ablauf einer Frist, die laut Friedhofssatzung eine solche Bestattung erlaubt hätte, gestorben. Das Verwaltungsgericht Trier entschied vor wenigen Wochen, dass diese Regelung in der Satzung rechtmäßig sei und sich die Ortsgemeinde deshalb zurecht gegen ein Begräbnis der Mutter im Reihengrab neben ihrem Mann ausgesprochen habe. Nach Ausschöpfung des Rechtswegs ist der Streit damit beendet.
Die in der jüngsten Ratssitzung beschlossene Änderung der Friedhofsatzung belässt es bei der strittigen Regelung. Beschlossen wurde, dass für Begräbnisse nur noch Urnen verwendet werden dürfen, die verwittern. Zudem müssen die Bestatter künftig nachweisen, dass die neu aufgestellten Grabsteine standsicher sind.