Frischer Strom für Hermeskeil

Ein neuer Transformator wird künftig in der RWE-Umspannanlage die Stadt Hermeskeil und den vorderen Hochwald mit Energie versorgen. Rund 400 000 Euro hat der Umspanner gekostet.

Hermeskeil. (red) Es ist eine Investition in die Versorgungssicherheit: Rund 400 000 Euro kostet der Austausch eines 110 000/20 000 Volt Transformators, der in der RWE-Umspannanlage die Stadt Hermeskeil sowie den vorderen Hochwald mit elektrischer Energie versorgt.

Der zunehmende Ausbau von Verkabelungsmaßnahmen, die vor allem in Waldgebieten wetterbedingt störungsanfällige Freileitungen ersetzen, war mit ein Grund für den Wechsel. Rund 35 Tonnen wiegt das elektrische Bauteil, das am Samstag per Tieflader in die RWE-Umspannanlage Hermeskeil rollte. Gebaut wurde der Transformator in Modena bei Mailand.

Um den Straßenverkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, erfolgte der Transport überwiegend zu verkehrsarmen Zeiten. Insgesamt war der Trafo von Modena bis Hermeskeil drei Tage unterwegs.