Frischer Wind im Verband: Große Schau, neue Ideen und eine Werbeoffensive

Ein großes Ereignis hat beim Mitgliedertreffen des Hochwald-Gewerbe-Verbands (HGV) seine Schatten vorausgeworfen. Am Wochenende geht in Hermeskeil die Gewerbeschau mit 60 Ausstellern über die Bühne. Außerdem plant der HGV 2011 noch einige andere Veranstaltungen.

 Mit neuen Bannern und dem einheitlichen Motto „Mein Hochwald, dein Hochwald, unser Hochwald“ startet der Hochwald-Gewerbe-Verband (HGV) neu durch.TV-Foto: Ursula Schmieder

Mit neuen Bannern und dem einheitlichen Motto „Mein Hochwald, dein Hochwald, unser Hochwald“ startet der Hochwald-Gewerbe-Verband (HGV) neu durch.TV-Foto: Ursula Schmieder

Hermeskeil. Im Hochwald-Gewerbe-Verband (HGV) mit derzeit 116 Mitgliedsbetrieben weht ein frischer Wind. Günter Weber, seit 168 Tagen Vorsitzender, legt großen Wert darauf, das neue einheitliche Erscheinungsbild nach außen zu tragen. "Wir wollen die Außenwirkung des Verbandes nach vorne bringen", betonte Weber bei der jüngsten Mitgliederversammlung.

Bei diesen Bemühungen, bei denen die ebenfalls im Oktober 2010 neu eingestellte Marketing-Fachfrau Nadja Tafelmaier eine wichtige Rolle spielt, gibt es zwei zentrale Bausteine: die neu gestaltete Internetseite www.hgv-hochwald.de und die Imagekampagne "Mein Hochwald, dein Hochwald, unser Hochwald". Eine Werbeoffensive sorgt derzeit dafür, diesen Spruch bekanntzumachen. Er prangt auf den Schildern an den Stadteingängen und auf den Bannern, die der HGV unter anderem in der Hermeskeiler Fußgängerzone aufgehängt hat.

Außerdem läuft zurzeit in der Hochwaldstadt eine besondere Aktion. In den Geschäften können sich Hausbesitzer anmelden, die bei der Suche nach dem "Schönsten Garten im Hochwald" mitmachen wollen.

Bei diesem Wettbewerb, dessen Sieger im Sommer bekanntgegeben wird, gibt es einen Hauptpreis im Wert von 300 Euro zu gewinnen. Im September gibt es zudem Aktionen wie eine Lotterie anlässlich des zehnten Geburtstags der City Card. Lose gibt es pro Einkauf. Der Drei-Prozent-Bonus für Karteninhaber wird einmal im Jahr als Gutschein erstattet.

Gelegenheit, diese abzuholen, bietet sich auch bei einem unmittelbar bevorstehenden Großereignis: der zwölften Hochwald-Gewerbeschau (Howa) am 16. und 17. April, zu der 60 Aussteller und 20 000 Besucher erwartet werden (der TV berichtete).

Bei der Messe werden laut Weber fast 2000 City-Card-Gutscheine im Wert von gesamt 20 000 Euro ausgegeben. Laut Tafelmaier wird die jeweils bis 18 Uhr geöffnete Messe wegen gesetzlicher Vorgaben am Sonntag erst um elf Uhr statt wie am Samstag um zehn Uhr öffnen.

Außerdem wird der HGV 2011 zu drei weiteren verkaufsoffenen Sonntagen einladen: am 17. Juli (Stadtwochen-Ausklang), 9. Oktober (Bauern- und Handwerkermarkt), 6. November (Martinusmarkt).

Noch offen ist der Termin für den Stadtpark-Weihnachtsmarkt, für den sich die Mitglieder ein festes Wochenende wünschen. Vorhanden sind aber bereits Ideen, wie der Hermeskeiler Weihnachtsmarkt an Attraktivität gewinnen kann.

Neben einem "verkaufsoffenen Abend" sind eine Schlittenbahn in der Fußgängerzone und ein Krippenspiel im Park-Pavillon im Gespräch. Christian Kruchten, Sprecher der Abteilung Dienstleistung, sieht den Verband "auf einem guten Weg". Da auch politisch Ruhe eingekehrt sei, bleibe Zeit, sich dem Kerngeschäft zu widmen. Zur Erinnerung: Zwischen dem HGV und der Stadt hatte es einen monatelangen Streit um die gemeinsame Bezahlung der früheren Stadtmarketing-Assistentin Jutta Straubinger gegeben (der TV berichtete ).

Die von Weber rückwirkend ab dem 1. April vorgeschlagene Beitragserhöhung beschloss die Versammlung einstimmig. Außerdem wurde mit Martin Weiler ein neuer Kassenprüfer gewählt. urs