1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Fünf Zuchtschafböcke von der Weide gestohlen

Fünf Zuchtschafböcke von der Weide gestohlen

Fünf Zuchtschafböcke sind in der Zeit vom 18. August, 15 Uhr, bis 20. August, 21 Uhr, von der Gemarkung Plitscherwiese gestohlen worden. Die Polizei Konz, die den Fall erst jetzt bekanntgegeben hat, bittet Zeugen, sich mit der Polizeiinspektion in Konz, unter der Telefonnummer 06501/9268-0, in Verbindung zu setzten.

Von dem Eigentümer der Tiere wurde eine Belohnung von 150 Euro in Aussicht gestellt. Auch am 2. August berichtete der TV unter der Überschrift "Junge Schäferin sucht nach Tierquäler" über einen Fall in Konz, bei dem ein Unbekannter versuchte, ein Lamm mit einem Bolzenschussgerät zu töten, das Lamm überlebte schwer verletzt. Die Schäferin Lisa Vesely fand damals das schwer verletzte Tier in ihrer Herde, die zur Tatzeit zwischen der Wiltinger Kupp und dem Konzer Wohnviertel Berendsborn weidete. Drei kreisrunde Löcher mit einem Durchmesser von einigen Millimetern - vermutlich von einem Bolzenschussgerät - hatte die Schäferin in der Schädeldecke des jungen Schafes ausgemacht. Dass Tiere von der Weide gestohlen werden, passiere nach Aussagen von Schäferin Vesely regelmäßig. Auch ihre Familie hatte eine Belohnung von 150 Euro für Hinweise auf den Täter ausgesetzt. Vor zwei Jahren, Ende März 2012, sind der Familienschäferei Steines und Vesely 35 Tiere abhandengekommen, die nie wieder aufgetaucht sind. Ein ähnlicher Fall ereignete sich ebenfalls 2012 in Konz-Krettnach.Dort sind der Schäferei Hölzemer 23 Tiere gestohlen worden. 2007 waren es an gleicher Stelle sogar 118 gestohlene Lämmer. red/cmkvolksfreund.de/blaulicht