Für ein neues Ballgefühl

Der Jugend soll es an nichts fehlen. Das ist der Sinnspruch der Gemeinde Baldringen. Nach der Errichtung eines komfortablen Bolzplatzes wurde nun eine Basketball-Anlage errichtet. Dabei haben die Jugendlichen selbst mit angepackt.

Baldringen. Sie lassen nicht nur andere für sich die gemeindlichen sportlichen Einrichtungen bauen, sie packen selbst mit an. Gemeinsam mit erwachsenen ehrenamtlichen Helfern hat eine stattliche Anzahl Jugendlicher ihre Basketball-Anlage errichtet.
"Umfangreiche Vorarbeiten zu der neuen Basketballanlage an unserem Bolzplatz wurden durch Paul Koltes und Clemens Schwickerath in ehrenamtlicher Arbeit fertiggestellt", sagt Bürgermeister Willi Emser. "Dabei haben sie ihre Arbeitsmaschinen unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Vor allem freut es mich, dass die Jugend mit ihren zur Verfügung stehenden Möglichkeiten mit angepackt hat."
Die Kosten der Arbeiten belaufen sich auf rund 2400 Euro, wovon die RWE AG im Rahmen der Aktion "RWE - Aktiv vor Ort, Mitarbeiter für Mitbürger" 2000 Euro gesponsert hat.
Zur endgültigen Fertigstellung waren neben der Jugend auch die Bürger eingeladen. Nach der letzen Arbeitsphase, dem Verlegen des Kunststoffbodens, testeten die begeisterten Spieler ihr neues Betätigungsfeld, während die Erwachsenen den kulinarischen Genüssen nachgingen.hm