Für eine gerechtere Welt

Hermeskeil · Die Mitglieder der Glaubensgemeinschaft "action 365 Hermeskeil" laden für Sonntag zur Feier des 50-jährigen Bestehens ihrer "ökumenischen Basisgruppe" ein.

Hermeskeil. Die Hermeskeiler "action 365" lässt kaum eine Gelegenheit aus, sich sozial zu engagieren. Seit Jahren ist sie beim Bauernmarkt präsent und auch bei Multikulti-Festen, wie dem diesjährigen der Kindertagesstätte Adolph Kolping und des Mehrgenerationenhauses Johanneshaus (MGH). In der Region sind die derzeit zwölf Frauen und Männer vor allem wegen des von ihnen verkauften Kaffees bekannt. Er stammt von, dank der Initiative, genossenschaftlich organisierten Kleinbauern in Guatemala. Mit ihnen ist die international aufgestellte action 365 (siehe Extra) seit 40 Jahren partnerschaftlich verbunden. "Das ist eine Erfolgsgeschichte", sagt Manfred Meyer, Sprecher der Hermeskeiler Gruppe. Die Bauern seien dankbar für den mindestens 15-prozentigen Aufpreis, den die action bezahle. Zumal sie früher in arger Bedrängnis, mitunter sogar gefährlich, gelebt hätten, da große Kaffeekartelle sie klein halten wollten. Noch heute werde der Kaffee mit bewafftneten Eskorten transportiert.
Doch die rührigen Hermeskeiler Mitglieder verkaufen nicht nur fair gehandelten Kaffee. Er ist übrigens ganzjährig zu haben: bei Meyers (Telefon 06503/591) oder einmal monatlich im Franziskanerkloster und in Züsch. Zwei Hermeskeiler Unternehmen sind sogar Stammkunden. Rege nachgefragt werden auch Gruß- und Weihnachtskarten sowie Trauerkarten und diverse Bücher. Die Doppelkarten sind auch als beidseitig bedruckte Poster im Format Din A2 erhältlich. Meyer (73) hat sich von jedem der bisher erschienenen kunstvollen Drucke ein Exemplar beiseite gelegt. Bereits Tradition hat der jährliche Verkauf von action-Taschenkalendern, deren 365 Bibelverse zum Innehalten anregen. Unabhängig von öffentlichen Veranstaltungen trifft sich die Gruppe regelmäßig zu "Wohnzimmergesprächen". Dann wird über Glaubensfragen und Passagen der Bibel gesprochen, gesungen und meditiert. Daneben finden jährliche Ferientreffen mit Kapellenwanderungen statt. Ihr 50-jähriges Bestehen feiert die Gruppe am Sonntag, 20. Oktober, im großen Saal des MGH. Alle Interessierten sind dazu eingeladen. Zentraler Teil ist eine um 15 Uhr beginnende, einstündige Agape-Feier, bei der nach urchristlichem Brauch Wein und Brot gesegnet und geteilt werden. Danach wird zu Gesprächen eingeladen. Der Erlös wird an das Hilfsprojekt der Hermeskeiler Franziskaner in Uganda gespendet. urs

Extra

Vor 55 Jahren initiierte der Jesuitenpater Johannes Leppich (1915 bis 1992) die bundesweite Bewegung "action 365", ihr Name steht für tägliches soziales Tun. Leppich begeisterte mit Straßenpredigten - auch in Hermeskeil, wo sich schon früh Menschen in "Aktivkreisen" trafen. In ihren Häusern lasen sie in der Bibel und tauschten sich aus. Mit Pater Wolfgang Tarara (1931-2001) öffnete und vernetzte sich die action ab 1970 auch international. Die "Stiftung Haus der action 365" mit Sitz in Frankfurt/Main feierte 2008 den 50. Jahrestag der Initiative. urs

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort