Für Mathe an Bord gehen

Zum Jahr der Mathematik ist das Ausstellungsschiff von "Wissenschaft im Dialog" als "Matheschiff" unterwegs und besucht zwischen Mai und September 31 Städte. Heute und morgen legt die "MS Wissenschaft" in Saarburg an der städtischen Anlegestelle unter der Saarbrücke an.

Saarburg. (red) Die Ausstellung zeigt in diesem Jahr die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten und die Bedeutung der Mathematik für den Alltag. Zum siebten Mal ist das Ausstellungsschiff "MS Wissenschaft" unterwegs. Die interaktive Ausstellung lädt zum Mitmachen und Ausprobieren ein und zeigt in diesem Jahr, dass Mathematik nicht nur ein mehr oder weniger beliebtes Schulfach ist, sondern das Leben in vielen Bereichen beeinflusst. Ob Routenplanung, Online-Banking, Postversand oder Supermarkteinkauf - viele Dinge im modernen technisierten Alltag wären ohne Mathematik nicht möglich. Mehr als 30 interaktive Exponate zeigen in den Bereichen Natur, Technik, Mensch und Geist spielerisch und spannend die Anwendung mathematischer Forschung. Fragen wie "Kann Statistik lügen?" oder "Wie hängt man ein Bild auf?", werden ebenso beantwortet wie die, ob Geiz tatsächlich "geil ist". Interessant ist die Ausstellung für Menschen ab acht Jahren und für Familien. Die "MS Wissenschaft" 2008 wird realisiert von "Wissenschaft im Dialog. Die Exponate werden von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft zur Verfügung gestellt sowie von den Universitäten aus Berlin, Bremen, Dresden, Freiburg, Kaiserslautern, Münster, Saarbrücken und der Fachhochschule Braunschweig-Wolfenbüttel. Seit 2002 ist das 105 Meter lange Binnenschiff jeden Sommer vier Monate lang mit seiner ungewöhnlichen Ladung unterwegs. Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt heute und morgen von 10 bis 19 Uhr geöffnet.