1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Fußballspielen für Menschen in Not bringt 4500 Euro für die Stiftung

Fußballspielen für Menschen in Not bringt 4500 Euro für die Stiftung

Zwölf Fußballmannschaften waren aus den Verbandsgemeinden beim VG Supercup in der Hermeskeiler Hochwaldhalle gegeneinander angetreten. Nun haben die Organisatoren den Erlös des Turniers an die Caritas-Stiftung "Menschen in Not" übergeben.

Überreicht wurde ein Spendenscheck über 4500 Euro im Hermeskeiler Mehrgenerationenhaus.
Während der acht Turniere kamen insgesamt 29 500 Euro für in Not geratene Menschen zusammen.
Der Organisator des VG Supercups, Hermann Meter, übergab den Scheck der Caritas-Stiftung. Der Hermeskeiler Stadtbürgermeister Mathias Queck, Schirmherr des VG-Supercups, lobte das gesellschaftliche Engagement von Veranstaltern, Sportlern und Organisationsteam. Thomas Theis, Geschäftsführer des Stiftungszentrums, hob den Zusammenhang des Fairplay-Gedankens beim Fußball und der Spendenbereitschaft hervor. Das Geld werde eingesetzt, um Menschen zu helfen, die unverschuldet in Not geraten seien. Auch spontane Förderungen seien möglich, betonte der Geschäftsführer aus Trier. Dechant Clemens Grünebach aus Hermeskeil erklärte, er wolle für das Turnier 2017 die Schirmherrschaft übernehmen.
Zahlreiche Sponsoren lobten das private Engagement von Hermann Meter und seinem Team. Unterstützt werden die Organisatoren vom Hermeskeiler Bürgermeister Michael Hülpes. Er betonte, dass solch eine Summe nur durch das Mitwirken von Sponsoren zu erreichen sei. Hülpes dankte auch den Bürgermeisterkollegen der übrigen elf Gemeinden und Verbandsgemeinden. red