1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Geburtstags-Show mit My’Tallica im Ducsaal in Freudenburg

Konzert : Dreifacher Geburtstag und eine Power-Ballade - My’Tallica im Ducsaal in Freudenburg (Fotos)

Die Metallica-Tributeband My’ Tallica gastiert im Freudenburger Ducsaal und bringt dort die Fans zur Ekstase.

Drei Generationen jubeln inzwischen der 1981 in Los Angeles gegründeten Heavy-Metal-Band Metallica zu. My’ Tallica ist eine Tribute­band, deren Original­treue sogar von Metallica selbst respektiert wird. Dieses Erlebnis eines unverwechselbaren Sound mit berühmten Titeln wie „Enter Sandman“, „Master of Puppets“, „Seek an destroy“ und vor allem „Nothing else matters“, haben die Fans jetzt im Freudenburger Ducsaal gefeiert.

„‚Nothing else matters’ ist einfach Pflicht“, sagt Martin Iordanidis, Bassist und Sprecher der Band. Tat­sache ist, dieser Titel wurde schon an die 100-mal von vielen weiteren Musikgrößen gecovert, darunter die vier Celli von Apocalyptica, Stargeiger David Garrett, die Dudelsack­formation Red Hot Chilly Pipers oder die Wiener Sänger­knaben.

 Die Musiker von My’ Tallica spielen die Titel der US-Kultband Metallica zum Verwechseln authentisch und bringen damit die Fans in Freudenburg zur Ekstase.
Die Musiker von My’ Tallica spielen die Titel der US-Kultband Metallica zum Verwechseln authentisch und bringen damit die Fans in Freudenburg zur Ekstase. Foto: Herbert Thormeyer

Für Iordanidis, Metti Zimmer (Gesang, Gitarre), Tom Botschek (Gitarre) und Stephan Zender (Schlagzeug) ist Metallica eine Art Weltkultur­erbe. „Die vielen Cover­versionen beweisen doch, wie kreativ die Jungs sind“, sagt der Drummer und lacht. Heavy Metal, das sei nicht einfach Musik, sondern eine Lebens­erfahrung, behauptet der hauptberufliche Musikjournalist und gibt zu, sich den Namen My’ Tallica ausgedacht zu haben.

Warum war das ein Geburts­tags­konzert? Es war erst einmal der 50. von Drummer Zender, was ihm ein „Happy Birthday“ vom Publikum einbrachte. Seit 40 Jahren gibt es Metallica und seit 30 Jahren das legendäre fünfte Album, auf dem auch „Nothing else matters“ zu finden ist.

Jerry Thurmes aus Merz­kirchen ist seit 30 Jahren Metallica-Fan. Der 44-Jährige behauptet: „Das ist die tollste Band der Welt.“ Katharina Schumann aus dem saar­ländischen Perl-Borg gehört mit ihren 21 Jahren zu den jüngeren Fans. Sie kann sich gut erinnern: „Metallica habe ich schon als Kind gehört.“ Sie schätzt vor allem die Gitarren­soli mit ihren Riffs und beschreibt das Gefühl dabei: „Das geht durch den ganzen Körper.“ Glücksgefühle kommen auch bei Erik Johannes aus Merzig bei dieser Musik auf, bestätigt der 21-Jährige.

 Die Band My’ Tallica bei ihrem Auftritt im Ducsaal in Freudenburg.
Die Band My’ Tallica bei ihrem Auftritt im Ducsaal in Freudenburg. Foto: Herbert Thormeyer

Verzichten mussten Band und Publikum an diesem Abend allerdings auf die aufwendige Videoshow. Dafür ist es im Ducsaal einfach zu eng. Positiv beurteilen die Musiker jedoch die Nähe zu den Fans. Bei aller Euphorie und Ekstase, Corona spielte auch hier eine Rolle. Ducsaal-Chef Manfred Weber dankte seinen Gästen: „Die Lüftung läuft, ihr seid zweimal geimpft, alles ist gut.“ Gleich­wohl weiß auch er nicht, was kommt. Denn die Corona-Verordnung Nummer 28 der Landesregierung ist bereits im Anmarsch.

Aber daran dachte an diesem Abend niemand. Glückselig und textsicher genossen die Fans das Konzert, spielten Luftgitarre und Luftschlagzeug dazu. Die Bässe der Band forderten die Gebäude­statik heraus. Glücks­hormone strömten durch die Adern, das war deutlich sichtbar. Nothing else matters – nur darauf kommt’s an.

Hier geht es zur Bilderstrecke: My'Tallica im Ducsaal