Geburtstagsgeschenk mit Tragkraft

Geburtstagsgeschenk mit Tragkraft

Ein mehrfaches Jubiläum begeht die Freiwillige Feuerwehr Nittel in diesem Jahr: 125-jähriges Bestehen, 30 Jahre Jugendfeuerwehr, 25 Jahre Förderverein und neues Gebäude im Gartenweg, und 20 seit Jahren ist Wolfgang Römerscheidt Wehrführer.

Nittel. Die Freiwillige Feuerwehr Nittel rüstet sich zum großen Fest: Am 21. und 22. Juni wird der Feuerwehrtag der Verbandsgemeinde (VG) Konz in Nittel abgehalten. Die Wahl des Veranstaltungsorts war nicht schwer, denn Nittel war der einzige Bewerber. "Ein anderer Bewerber hätte es aber auch schwer gehabt, gegen den 125. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) und den 30. Jahrestag der Jugendfeuerwehr anzukommen", schmunzelt Werner Jakobs, Leiter der Feuerwehren in der VG Konz.Ein besonderes Ereignis am VG-Feuerwehrtag wird die geplante Übergabe eines neuen "Tragkraftspritzenfahrzeugs mit Wassertank" (TSF-W) sein. Das "brandneue" Einsatzgefährt ermöglicht es dank des mitgeführten Wasservorrats, noch schneller mit der Brandbekämpfung anzufangen. "Wir können, während die Kameraden den Wasseranschluss am Hydranten oder Gewässer einrichten, parallel schon mit dem Löschen beginnen", macht Karl-Heinz Dostert von der Feuerwehr Nittel den Vorteil des TSF-W deutlich. Dass dieses Fahrzeug in Nittel stationiert ist, hängt mit der besonderen Aufgabe der Nitteler Wehr im Verbund mit den Feuerwehren der VG zusammen. Gesetzlich vorgeschrieben ist, dass das erste Einsatzfahrzeug acht Minuten nach dem ersten Alarm am Gefahren-Ort sein muss, schweres Gerät spätestens nach 15 Minuten. "Schwerpunktwehr" an der Obermosel

Die große räumliche Ausdehnung der VG Konz erfordert daher, dass an der Obermosel eine "Schwerpunktwehr" eingerichtet werden musste. "Wir unterstützen dann die Wehren in den umliegenden Ortschaften", erklärt Karl-Heinz Dostert die Zusatzaufgaben der Nitteler Feuerwehrleute.Die Nitteler Jugendfeuerwehr (JFW) feiert am VG-Feuerwehrtag ihren 30. Geburtstag. "Sie ist damit die älteste Jugendfeuerwehr in der gesamten Verbandsgemeinde", ist Wolfgang Römerscheidt ein bisschen stolz auf seinen Feuerwehrnachwuchs. War er doch zum Zeitpunkt der offiziellen Anmeldung der JFW bei der Kreisverwaltung (1978) mitverantwortlich für die Jugendarbeit in der Nitteler FFW.Am VG-Feuerwehrtag werden auch neue Mitglieder in den VG-Wehren begrüßt. "Die Neuverpflichtungen sind gemeinsam mit der Verabschiedung in die Alterskameradschaft und den Ehrungen für 25 beziehungsweise 35 Jahre aktive Mitgliedschaft ganz besondere Ereignisse", freut sich Werner Jakobs schon auf diesen Veranstaltungsteil. Darüber hinaus werden die Konzer Feuerwehr und die Nitteler JFW einiges von ihrem Können präsentieren.Die Vorbereitungen für das Fest nehmen Nittels 36 aktive Feuerwehrleute so stark in Anspruch, dass in diesem Jahr auf den traditionellen "Tag der offenen Tür" Ende April verzichtet wird. "Dafür wird die Feier am 21./22. Juni umso größer", verspricht Dostert. "Es wird Live-Musik, Spezielles für Kinder und viel zu essen und zu trinken geben", erlaubt er einen Einblicke in das Festprogramm.