Gedämpfter Optimismus

SCHWEICH. (f.k.) Die Schweicher SPD hat in ihrer jüngsten Mitgliederversammlung ihre Stadtratskandidaten für die Kommunalwahlen am 13. Juni aufgestellt. Entgegen einigen Gerüchten in der Öffentlichkeit wird sich auch der Schweicher Stadtbürgermeister Vitus Blang wieder zur Wahl stellen.

Nicht mehr antreten wird Stadtratsmitglied Franz Wagner. Fraktionsvorsitzender Hans-Dieter Natus und SPD-Ortsvereins-Vorsitzende Iris Hess dankten Wagner für die erfolgreiche Mitarbeit im Rat. Alle Anwesenden - darunter auch der Landtagsabgeordnete Manfred Nink - schauten dem 13. Juni mit gedämpften Optimismus entgegen. Allerdings wurde auch offen eingeräumt, dass der SPD zurzeit der Wind heftig ins Gesicht blase und man schon einmal unter besseren Voraussetzung in eine Wahl gegangen sei. Einstimmig wählte die SPD dann folgende Kandidaten für den Schweicher Stadtrat: 1. Hans-Dieter Natus, 2. Vitus Blang, 3.Iris Hess, 4. Jürgen Bonertz, 5. Philipp Gemmel, 6. Nobert Schuh, 7. Katarina Barley, 8. Maria Therese Daum, 9. Wolfgang Schöpke, 10. Michael Wildt, 11.Karin Neuschel, 12. Hans-Kurt Ensch, 13. Achim Schmitt, 14. Günter Densborn, 15. Maria Maurer, 16. Raimund Wagner 17. Stephan Martin, 18. Erwin Schorten, 19. Inge Steinmetz, 20 Herbert Thörnich, 21. Theo Feltes, 22. Irmgard Blang. Ebenfalls einstimmig gewählt wurden folgende Kandidaten für den Ortsbeirat Schweich-Issel: 1.Iris Hess, 2. Raimund Wagner, 3. Irmgard Blang, 4. Karin Neuschel, 5. Günter Densborn, 6. Hans-Dieter Natus, 7. Stephan Martin, 8. Christel Wagner. Vorsitzende Iris Hess ist auch die Kandidatin für das Amt des Isseler Ortsvorstehers.