Geländewagen gerät in Flammen

Ein Geländewagen ist am Freitagmorgen in der Nähe der Hochwald-Raststätte auf der Autobahn A1 in Brand geraten. Verletzt wurde niemand, die Schadenshöhe ist noch unbekannt. [Video ]

Zu einem brennenden Geländewagen wurde am Freitagmorgen gegen 10 Uhr die Feuerwehr auf die BAB 1 von Trier in Richtung Hermeskeil gerufen. Kurz vor der Hochwaldtankstelle bemerkte der Fahrer eines Mercedes Geländewagens mit Anhänger, dass es nach Rauch roch. Er lenkte sein Gefährt auf die Pannenspur als schon die ersten Flammen aus der Motorhaube schlugen. Verletzt wurde niemand.

Zwei Autofahrer hielten sofort an und halfen dem Mann, seinen Anhänger abzukuppeln. Versuche, den Brand selber zu löschen schlugen fehl. Die alarmierte Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass das Auto komplett abbrannte. Da das Fahrzeug zuvor frisch betankt worden war und etwa 100 Liter Kraftstoff im Tank hatte, loderten die Flammen immer wieder auf.

Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Während der Löscharbeiten wurde die Pannenspur und die rechte Fahrbahn gesperrt. Im Einsatz war die Autobahnpolizei Schweich sowie die Feuerwehren aus Schweich und Reinsfeld.