Geld dient der Umwelt

TRIER. Das Antragsverfahren für das Förderprogramm "Umweltschonende Landbewirtschaftung" hat begonnen. Bis 11. Juli können wieder Anträge auf Teilnahme gestellt werden. Allerdings werden wegen der angespannten Haushaltslage des Landes nur in deutlich eingeschränkter Form Anträge zugelassen.

Interessenten aus dem Landkreis Trier-Saarburg und der Stadt Trier können die erforderlichen Antragsunterlagen bei der Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier, Zimmer 359, abholen oder anfordern. Die Kreisverwaltung erteilt Auskünfte: Telefon 0651/715-438 oder 715-414. Das Antragsverfahren im Steillagenweinbau startet voraussichtlich erst im November.