Geld für Kindergärten

TRIER/SAARBURG. (red) Der Jugendhilfeausschuss Trier-Saarburg bewilligte in seiner jüngsten Sitzung mehrere Zuschussanträge. Dabei ging es um Baumaßnahmen in Kindergärten sowie um die Einrichtung von Jugendräumen.

Mit 30 000 Euro wird sich der Kreis an einer Sanierung im Kindergarten Trassem beteiligen. An dem Gebäude gibt es Setzrisse sowie Schäden am Sockel und am Fußboden. Die Gesamtkosten für diese und weitere notwendige Arbeiten belaufen sich auf 107 000 Euro. Für Sanierungsarbeiten im Kindergarten Mandern gewährt der Kreis einen Zuschuss von rund 18 000 Euro. Notwendig ist unter anderem eine Erneuerung der Wasch- und Toilettenräume. Die Maßnahme wird insgesamt rund 91 000 Euro kosten. Sanierungsarbeiten stehen auch im Kindergarten Oberemmel an. Dabei geht es in erster Linie um die Erneuerung von Fenstern. An den Kosten von 43 000 Euro beteiligt sich der Kreis mit 12 000 Euro. Mit rund 10 000 Euro unterstützt der Kreis schließlich Sanierungsarbeiten im Kindergarten St. Nikolaus in Konz. In der Einrichtung geht es um die Sanierung der Heizungsanlage und der Sanitärräume mit Gesamtkosten von 35 000 Euro. Im Kindergarten Tawern wird nach den Sommerferien eine Ganztagsbetreuung angeboten. Voraussetzung dafür ist unter anderem die Errichtung einer Küche sowie eines Ess- und eines Schlafraumes. Von den Gesamtkosten von 30 000 Euro wird der Kreis 12 000 Euro übernehmen. Darüber hinaus werden dem Kindergarten Trassem 2000 Euro sowie dem Kindergarten Wasserliesch rund 3500 Euro für eine notwendige Ergänzung der Einrichtung zur Verfügung gestellt. Der Jugendhilfeausschuss verständigte sich außerdem darauf, der Gemeinde Merzkirchen einen Zuschuss von 8400 Euro für die Schaffung eines Jugendraumes im ehemaligen Schulgebäude in Portz zu gewähren. Schließlich bewilligte der Ausschuss einen Zuschuss von 6000 Euro für Sanierungsarbeiten im Jugendzentrum Mergener Hof in Trier. Der Kreis beteiligt sich, weil die Einrichtung auch von Kindern und Jugendlichen aus dem Kreis besucht wird.