Gelder fließen 2009

Konz-Niedermennig. (red) In einer parlamentarischen Anfrage hatte der CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Henter die Landesregierung um Auskunft gebeten, wie der derzeitige Bearbeitungsstand der Maßnahme "Landesförderung für Feuerwehrhaus Konz-Niedermennig" gediehen sei.

Darüber hinaus wollte er wissen, bis wann mit einer Bewilligung des beantragten Zuschusses zu rechnen sei und auf welche Höhe sich der Förderbetrag des Landes belaufe. In seiner Beantwortung teilte jetzt Minister Bruch dem CDU-Parlamentarier mit, das Vorhaben sei zwischenzeitlich aus feuerwehrtechnischer Sicht geprüft worden, wobei die zuwendungsfähigen Kosten in Höhe von 228 713 Euro ermittelt wurden. Die Bewilligung werde, so der Minister, spätestens für die Jahre 2009 beziehungsweise 2010 angestrebt, wobei sich die Förderung zwischen 30 und 40 Prozent der förderfähigen Kosten bewegen würde.

Bernhard Henter, der sich gemeinsam mit den Vertretern der Stadt Konz sowie den örtlichen Feuerwehr-Verantwortlichen für eine schnellstmögliche Realisierung dieser seit vielen Jahren überfälligen und notwendigen Baumaßnahme eingesetzt hatte, appellierte erneut an die Landesregierung und die zuständige Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, dieser Baumaßnahme im Sinne der betroffenen Feuerwehrmänner und -frauen schnellstmöglich die Finanzierungszusage zu erteilen.