Gelungener Start fürs Stadtfest: Hermeskeiler haben Lust zu feiern

Volksfest im Hochwald : Starker Auftakt fürs Stadtfest: Hermeskeiler haben Lust zu feiern (Fotos/Video)

Ein volles Zelt, gut gelaunte Gäste und eine Eröffnung ohne Zwischenfälle: Die Hermeskeiler haben einen gelungenen Start ihres Stadtfests gefeiert. Am Sonntag lockten Sonne, Blasmusik und offene Geschäfte viele Besucher in die Stadt.

Famos – so beschreibt Willi Auler das Start-Wochenende des Hermeskeiler Stadtfests. „Ich kann mich nicht erinnern, dass wir schon mal so einen starken Auftakt hatten“, freut sich der Vorsitzende des Festbeirats am Sonntagmittag, während im Zelt ein Kinderflohmarkt läuft. „Hier laufen ständig Menschen mit vollen Tüten vorbei, die Standbetreiber sind ganz zufrieden“, sagt Auler.

Am Abend zuvor seien nicht nur das Zelt am Neuen Markt, sondern der gesamte Kirmesplatz „brechend voll“ gewesen. Obwohl es ab 20 Uhr zwei Stunden lang heftig geregnet habe. „Niemand hat sich abschrecken lassen.“ Auf der Bühne standen die Billy-Idol-Tributeband Idolized und der Hermeskeiler Richard Bier, der seinen Mallorca-Hit „Der Bierkapitän“ sang. „Die Stimmung war super, das war richtig gut“, loben Auler und sein Kollege Volker König. Beide sind noch bis Dienstag amtierende Beigeordnete der Stadt.

Dass die Hermeskeiler offensichtlich richtig Lust aufs Feiern haben, hat sich schon am Samstagnachmittag bei der Eröffnung des neuntägigen Volksfests gezeigt. Die Stadtsoldaten feuerten dreimal ihre Kanone ab. Dann ging es im Festzug mit einigen Hundert Gästen weiter zum Neuen Markt. Dort war das Zelt so gut gefüllt, dass Helfer schnell noch zusätzliche Tische und Bierbänke herbeitragen mussten. Gut gelaunt wirkten auch der Noch-Stadtbürgermeister Mathias Queck (CDU) und Nachfolgerin Lena Weber (SPD), die zum Fassanstich gemeinsam auf der Bühne standen. Als Queck die neue Stadtchefin begrüßte, die am Dienstag in der ersten Sitzung des neuen Stadtrats ernannt wird, brandete Jubel auf. Weber freute sich über den großen Andrang: „Das ist ein überwältigendes Bild“, sagte sie und applaudierte dem Publikum. Den Schlag auf den Zapfhahn übernahm allerdings Queck, der die Aufgabe ohne Probleme meisterte und allen ein „schönes Stadtfest“ wünschte. Willi Auler läutete per Gong die erste Freibierrunde ein.

Auf das Zusammenspiel dieses Trios waren sicherlich viele Festgäste gespannt gewesen. Denn im Vorfeld hatte es zwischen Queck und Weber Spannungen gegeben. Dabei ging es um den Termin der Stadtratssitzung und der Vereidigung der neuen Stadtchefin (der TV berichtete). Der Eintracht beim Fest-Auftakt nach zu schließen, ist dieser Konflikt offenbar inzwischen beigelegt.

Am Sonntagmittag füllen sich ab 13 Uhr Kirmesplatz und Fußgängerzone. Alfred und Rita Wolf sind mit Freunden aus Zemmer in der Eifel zum Stadtfest gekommen und haben es sich am Weinstand gemütlich gemacht. „Der Sekt schmeckt, die Sonne kommt heraus – und gleich gehen wir noch ein bisschen shoppen“, freut sich Rita Wolf. Denn der Hochwald Gewerbe Verband (HGV) und die Geschäftsinhaber haben zum verkaufsoffenen Sonntag eingeladen. Es gibt Livemusik, mehrere Spielstationen wie Ringe werfen und Vier gewinnt, und vor einigen Läden sind kleine Sandhügel zum Buddeln für die Kinder aufgeschüttet. „Wir wollten ja ein bisschen Beach-Flair verbreiten, das kommt ganz gut an“, sagt Susanne Franzen, Marketingassistentin des HGV. „Wenn das Wetter so schön bleibt, sind wir mit der Resonanz sicher zufrieden.“

Eine Gruppe zieht besonders viele Blicke auf sich. Daniel Ruel-Figueiras und seine Fairytale Icons sind kostümiert als Donnergott Thor, Superheld Spiderman, Rapunzel und Meerjungfrau Arielle in der Stadt unterwegs. „Wir sammeln Spenden für kranke und benachteiligte Kinder. Wer möchte, kann ein Bild mit uns machen“, erklärt Ruel-Figueiras. Und schon bleibt die erste Familie stehen und fragt nach einem Foto.

Hermeskeiler Stadtfest eröffnet

Auf dem Festplatz herrscht Hochbetrieb an Karussells und Ständen. Der Musikverein aus Gusenburg spielt „Tears in heaven“ von Eric Clapton. „Blasmusik meets Stadtfest“ ist das Motto des Nachmittags. Um das 100-jährige Bestehen der Hermeskeiler Stadtkapelle zu feiern, schallen bis zum Abend moderne Bläserklänge über den Neuen Markt. In den nächsten Tagen geht es mit Zaubershow, Krammarkt und viel Musik weiter (siehe Info).

Mehr von Volksfreund