1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Gemeinde investiert in Grundschule und Straßenbeleuchtung

Gemeinde investiert in Grundschule und Straßenbeleuchtung

Der Serriger Ortsgemeinderat hat Arbeiten an der Grundschule für 95 000 Euro beauftragt. Das Gremium hat außerdem die Erneuerung und Erweiterung der Straßenbeleuchtung in der Römerstraße für 80 000 Euro in Auftrag gegeben.

Serrig. Einstimmig hat der Serriger Rat zwei Auftragsvergaben beschlossen. Rund 95 000 Euro wird die Gemeinde demnach weiter in die Grundschule investieren, deren mittlere Ebene bereits für die Nutzung als Vereins- und Bürgerhaus umgebaut wurde.
Jetzt steht die Innenerschließung zwischen den Räumen der Grundschule im zweiten Stockwerk und der betreuenden Schule im Erdgeschoss an. Zum Unfallschutz im Treppenhaus müssen außerdem der Handlauf des Geländers erhöht und eine Schutzverglasung vor die Bleiverglasung gesetzt werden.
Zudem wird der Treppenabgang zur betreuenden Schule neu gestaltet, und Brandschutzdecken und eine rauchdichte Zwischentür werden eingebaut.
Mit etwa 80 000 Euro werden die geplante Erneuerung und Erweiterung der Straßenbeleuchtung in der Römerstraße in Serrig zu Buche schlagen. Auch dafür hat der Ortsgemeinderat nun den Auftrag erteilt.
Der Rat hat sich außerdem mit dem Thema Baugrundgutachten zur Römerstraße beschäftigt. Dieses Gutachten soll vorab Informationen zur Teerhaltigkeit des Straßenoberbaus, zu eventuellen Belastungen des Unterbaus und zu dessen Tragfähigkeit liefern. Es wird voraussichtlich zwischen 5000 und 8000 Euro kosten. Im November will das Gremium den Auftrag für das Gutachten erteilen. mai