Gemeinde Temmels verschiebt Steuererhöhung

Temmels · Der Gemeinderat Temmels hat in seiner jüngsten Sitzung die Erhöhung der Grundsteuer B vertagt. Diese Steuer muss jeder Grundstückseigentümer zahlen, dem ein bebautes oder unbebautes Grundstück innerhalb der Ortslage gehört. Zurzeit legt der Kreis Trier-Saarburg allen Gemeinden nahe, den Hebesatz der Grundsteuer von 320 auf 350 Prozent zu erhöhen.

(cmk) Der Kreis begründet das mit der Änderung des Landesfinanzausgleichsgesetzes, das die (Um-)verteilung von Finanzmitteln zwischen Land und Kommunen regelt. Die Gesetzesänderung, auf die sich der Kreis beruft, habe der Landtag noch nicht verabschiedet, sagt Ortsbürgermeister Joachim Mimler. Die Gemeinde müsse sich darauf einstellen, dass die Grundsteuer bald erhöht werde, wolle sich aber vor der Gesetzesänderung nicht festlegen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort